Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / 39-j?hrige K?lnerin von Auto angefahren und ...

04.01.2021 - 16:22:32

Polizei Mettmann / 39-j?hrige K?lnerin von Auto angefahren und .... 39-j?hrige K?lnerin von Auto angefahren und schwer verletzt - Verursacher fl?chtet - Langenfeld - 2101008 (FOTO)

Mettmann - Am Montagmorgen (4. Januar 2021) hat ein bislang noch unbekannter Autofahrer auf der Albert-Einstein-Stra?e (an der Grenze zum Gel?nde der LVR-Kliniken) eine 39 Jahre alte Fu?g?ngerin umgefahren. Die K?lnerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht jedoch keine. Der Verursacher entfernte sich nach dem Unfall, ohne sich um die Frau zu k?mmern.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen war Folgendes passiert:

Gegen 8:25 Uhr war die 39-j?hrige K?lnerin mit ihrem Auto zur ihrer Arbeitsstelle an der Albert-Einstein-Stra?e in Langenfeld gefahren. Eigenen Angaben zufolge parkte sie ihren Wagen auf H?he der Hausnummer 11 am Fahrbahnrand. Als sie dann die Stra?e ?berqueren wollte, wurde sie von hinten von dem Auto eines bislang noch unbekannten Autofahrers bzw. einer bislang noch unbekannten Autofahrerin im Bereich des R?ckens erfasst und zu Boden geschleudert. Der oder die Autofahrer/in fuhr jedoch trotz der Kollision mit der Fu?g?ngerin unbeirrt weiter in Richtung Klinikgel?nde des LVR.

Die K?lnerin stie? mit dem Kopf auf den Asphalt und blieb zun?chst eine kurze Zeit benommen auf der Stra?e liegen. Sie konnte jedoch eigenst?ndig wieder aufstehen und bei einer benachbarten Firma klingeln, von wo aus letztendlich der Rettungsdienst sowie die Polizei alarmiert wurden.

Erste Ermittlungen der Polizei k?nnten darauf hindeuten, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers bzw. der Unfallverursacherin um einen Lieferwagen gehandelt haben k?nnte. Konkrete Hinweise auf Farbe oder Fabrikat liegen derzeit jedoch nicht vor.

Im Anschluss brachten Rettungskr?fte die Frau in ein Krankenhaus, wo sie zur station?ren Behandlung aufgenommen wurde.

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise. Dazu fragt die Polizei:

Wer hat am Montagmorgen (4. Januar 2021) den Unfall an der Albert-Einstein-Stra?e beobachtet oder einen Lieferwagen gesehen, der gegen 8:25 Uhr in die Sackgasse in Richtung LVR-Klinik gefahren ist?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4804156 Polizei Mettmann

@ presseportal.de