Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Zwei 3´ er BMW gestohlen; 4 Stunden ...

31.01.2017 - 14:16:42

Polizei Marburg-Biedenkopf / Zwei 3´ er BMW gestohlen; 4 Stunden .... Zwei 3´ er BMW gestohlen; 4 Stunden Einsatz für 2 störrische Pferde; Vandalen im Heinz-Lang-Park; Sachbeschädigung; Mehrfache Sachbeschädigungen;Einbruch in Autohaus Unfallflucht

Marburg-Biedenkopf - Neustadt - Autodiebstähle - Zwei 3´ er BMW gestohlen

In der Nacht zum Dienstag, 30. Januar kam es direkt in Neustadt zu gleich zwei Autodiebstählen. In beiden Fällen verschwand ein BMW der 3´er Reihe. Beide Autos sind aus dem Baujahr 2008. Ein hellblauer BMW der 3´er Reihe, eine Limousine mit dem Kennzeichen MR-PM 7777, stand auf einem Parkplatz vor dem Haus Im Heidental 7. Das andere Auto, ein schwarzer BMW Kombi mit dem Kennzeichen MR-OM1907, parkte ursprünglich in der Hochstraße. Wer hat in diesen Straßen verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Autos machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0 oder die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Biedenkopf - 4 Stunden Einsatz für 2 störrische Pferde

Reiterlose Pferde haben auf einer Straße sicherlich nichts verloren, erst recht nicht mitten in der Nacht und ganz sicher nicht auf einer Bundesstraße. Die Gefahr für Mensch, Tier und Sachwerte ist in solchen Fällen förmlich greifbar. Als eine Autofahrerin in der Nacht zum Samstag, 28. Januar, um etwa 00.45 Uhr, auf der Kuppe der Bundesstraße 253 an der Zufahrt zur Sackpfeife gleich zwei weiße Pferde meldet, ist schnelles Handeln gefragt. Das sich daraus ein Einsatz von vier Stunden entwickelt, war gewiss nicht absehbar. Zunächst galt es mal die beiden Schimmel einzufangen. Die liefen ungerührt die Bundesstraße mal runter und mal wieder rauf. Die Streife wusste sich zu helfen. Letztlich gelang es, die Tiere mit einem Lasso zumindest mal einzufangen und schon mal zu sichern. Gleichzeitig war die Suche nach der Besitzerin zwar auch nicht einfach aber ebenfalls erfolgreich. Die Spuren in Form der verlorenen Pferdeäpfel hatten quasi den Weg gewiesen. Jetzt aber griff "Murphys Gesetz". Die Pferdebesitzerin in Dexbach war telefonisch nicht erreichbar. Von einer Streife geweckt, war ihr Pferdeanhänger nicht nutzbar, weil voll beladen mit Stroh/Heu. Dann zeigten sich die beiden Schimmel absolut störrisch und verweigerten den Einstieg in den eiligst entliehenen Anhänger. Nichts konnte die Tiere in den Anhänger bewegen. Guter Rat war jetzt teuer und es folgte dann die pragmatische Lösung der Beamten: Sie packten kurzerhand mit an und man entlud kurzerhand mitten in der Nacht die gut zwei Kubikmetern Stroh/Heu des eigenen Anhängers. Dieses gewohnte Transportmittel akzeptierten die beiden Vierbeiner anstandslos, sodass die Gefahr schließlich um 04.40 Uhr beseitigt war. Kein tierisches Vergnügen, aber eine erfolgreiche Gefahrenabwehr!

Stadtallendorf - Vandalen im Heinz-Lang-Park

Durch puren Vandalismus im Heinz-Lang-Park entstand der Stadt Stadtallendorf ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Unbekannte hatten wahrscheinlich zwischen Freitag und Samstag (27/28 Januar) die Lampenschirme von zehn Straßenlaternen zerstört. Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat Freitag/Samstag im Park verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem sind dort Personen aufgefallen? Gibt es Zeugen der Sachbeschädigungen? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Speckswinkel - Sachbeschädigung

In der Zeit zwischen 15 Uhr am Samstag und 15 Uhr am Sonntag, 29. Januar beklebten Unbekannte in der Birkenstraße einen Info-Schaukasten mit Aufklebern. Bei diesen Aufklebern handelte es sich offenbar um Propagandamaterial einer Partei. Zum einen besteht der Verdacht der politisch motivierten Sachbeschädigung, zum anderen wird eine etwaige strafrechtliche Relevanz des Inhalts geprüft.

Cölbe - Mehrfache Sachbeschädigungen

Bislang hatte die Rentnerin, die in dem betroffenen Einfamilienhaus in der Hauptstraße wohnt trotz mehrfacher Vorkommnisse noch keine Anzeige erstattet. Das holte sie jetzt, nach der neuerlichen Sachbeschädigung, nach, weil sich die weiße Substanz, mit der man ihre Haustür beschmierte auch nach der Trocknung nicht mehr entfernen ließ. Tatzeit dieser letzten Aktion war wohl bereits Anfang Dezember 2016. Zuvor hatte es nach der Aussage der Dame weitere Schadensfälle gegeben, die sich innerhalb eines halben bis dreiviertel Jahres vorher ereigneten. So wurden kleine, kreisförmige Löcher in das Türblatt geschnitten und eine unbekannte Flüssigkeit auf die Fußmatte geschüttet, die durchsickerte, sodass auf der darunterliegenden Fußbodenfliese eine nachhaltige und dauerhafte Farbveränderung blieb. Die Polizei ermittelt nunmehr wegen dieser Sachbeschädigungen und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Dautphetal Holzhausen a.H. - Einbruch in Autohaus

Zwischen Geschäftsschluss um 13 Uhr am Samstag und Arbeitsbeginn um 07.30 Uhr am Montag, 30. Januar, waren Einbrecher in der Lackierwerkstatt eines Autohauses in der Talstraße. Der Einstieg erfolgte von der Rückseite des Werkstattgebäudes durch ein aufgebrochenes Sektionaltor. Nach ersten Überprüfungen fehlt aus der Werkstatt nichts. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fronhausen - Unfallflucht - Parkenden Kombi gestreift

Beim Befahren der Marburger Straße touchierte ein bislang noch unbekannter Fahrer mit seinem Auto einen geparkten blauen VW Passat Kombi. An dem Kombi, der in einer der Parkbuchten entlang der Straße in Höhe des Anwesens Nr. 15 parkte, entstand ein Schaden am linken Außenspiegel. Nach einer Zeugenaussage hielt der Unfallverursacher kurz an und fuhr dann einen Bogen, um sich aus einer Nebenstraße heraus nochmals den beschädigten Wagen anzusehen, bevor er dann endgültig wegfuhr. Wer hat den Unfall noch gesehen? Wer kann Angaben zum Fahrer machen? Bei dem Auto handelt es sich um einen Pkw mit einem Kennzeichen aus dem Lahn-Dill-Kreis (LDK) mit wohl zwei Mittelbuchstaben und einer vierstelligen Zahl. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!