Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Taschendiebstahl; Betrugsversuch - ...

02.02.2018 - 16:01:27

Polizei Marburg-Biedenkopf / Taschendiebstahl; Betrugsversuch - .... Taschendiebstahl; Betrugsversuch - Vorsicht bei Zahlungsaufforderungen; Unfallfluchten in Bad Endbach, Marburg und Amöneburg

Marburg-Biedenkopf - Marburg - Taschendiebstahl

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer war am Freitag, 26. Januar, gegen 10 Uhr im Aldi des Erlenringcenters und hat dort beobachtet, wie ein Taschendieb aus der Umhängetasche einer Dame eine rote Geldbörse herausgeholt hat? Wem ist zu dieser Zeit in dem Geschäft eine verdächtige Person aufgefallen? Die bestohlene Seniorin verlor mit der Geldbörse 200 Euro, Bankkarten, Führerschein, BPA und Versicherungskarte. Nicht mal die Papiere tauchten bislang wieder auf. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Landkreis - Betrugsversuch - Vorsicht bei Zahlungsaufforderungen

Ein Mann aus einem Kirchhainer Ortsteil erschien am Donnerstag mit der schriftlich auf dem Postweg eingegangenen Zahlungsaufforderung der Fa. Perfect Forderungsservice AG aus Berlin. Mangels bekannter bestehender Forderungen oder vorangegangener Mahnungen, wandte sich der Mann mit der Vermutung, dass hier ein Betrugsversuch vorliegt, an die Polizei. Tatsächlich sprechen die ersten Ermittlungen sehr dafür, dass dieses Schreiben alles andere als seriös ist. Das Schreiben ist eine billige Farbkopie, das angegebene Konto liegt in Belgien und der Brief kommt gar nicht aus Berlin, sondern aus Aachen. In Mittelhessen liegen bereits mehrere Anzeigen vor. Die Kripo geht tatsächlich von einem gefakten Schreiben und damit von einem Betrugsversuch aus. "Vorsicht also, wenn derartige Zahlungsaufforderungen wie aus dem nichts im Briefkasten liegen."

Unfallfluchten

1. Bad Endbach - Fluchten vom Parkplatz am Einkaufszentrum

Wieder sind Autofahrer oder eine Autofahrerinnen nach einem typischen Parkplatzrempler davongefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Gleich zwei Unfälle zur fast gleichen Zeit passierten am Donnerstag, 01. Februar, auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums in der Straße Am Bewegungsbad. Zwischen 15 und 15.50 Uhr war der eine. Hierbei entstand auf der Beifahrerseite eines weißen Skodas von der vorderen Tür bis zur hinteren Ecke ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Der Skoda parkte auf dem Parkplatz auf Höhe des Kik-Marktes. Bei dem zweiten angefahrenen Auto handelt es sich um einen grauen Mazda 3, der auf dem Aldi-Parkplatz parkte. An dem Mazda entstand nahezu über die gesamte Beifahrerseite ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Hier liegt die Unfallzeit zwischen 15.30 und 16.30 Uhr. Hinweise zu den Unfallverursachern bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

2. Marburg - Golf Kombi in der Uferstraße angefahren

Unfallort war die Uferstraße, Unfallzeit am Freitag, 26. Januar zwischen 16 und 19 Uhr. der auf der Beifahrerseite an beiden Türen beschädigte graue Golf Kombi parkte ordnungsgemäß in einer der eingezeichneten Parkflächen. Vermutlich kam es beim Ausparken zur Kollision mit der Folge eines Schadens in Höhe von mindestens 1500 Euro. Sachdienliche Hinweise zu dieser Unfallflucht bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

3. Amöneburg - Amöneburger Kreisel "überfahren"

In der Zeit zwischen 15 Uhr am Dienstag, 23. Januar und 08 Uhr am folgenden Mittwoch fuhr ein Auto auf der Landstraße 3048 von den Lahnbergen nach Kirchhain nicht durch, sondern im wahrsten Sinne des Wortes über den Kreisverkehr. Danach gab es zwei beschädigte Verkehrszeichen samt Pfosten, einen zu ersetzenden Fahnenmast und einen "gefällten" Baum samt Schutzfassung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 3000 Euro. Den Schäden nach zu urteilen, dürfte das bislang gänzlich unbekannte verursachende Fahrzeug diesen Ausflug auch nicht ohne Beulen und Kratzer überstanden haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise auf das verursachende Auto und/oder dessen Fahrer/in geben? Wo steht speziell seit der Unfallzeit ein frisch unfallbeschädigtes Auto mit Schäden, die auf die Kollision mit runden Masten schließen lassen? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!