Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Feuer im Sägewerk; Einbrüche; ...

15.05.2018 - 16:16:32

Polizei Marburg-Biedenkopf / Feuer im Sägewerk; Einbrüche; .... Feuer im Sägewerk; Einbrüche; Motorrad- und Fahrraddiebstahl; Schild umgeknickt; Unfälle/Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf - Schönstadt - Feuer im Sägewerk

In der Nacht zum Dienstag, 15. Mai, fuhren die Feuerwehren aus Cölbe, Kirchhain, Marburg und Cappel sowie die Polizei um kurz vor 02 Uhr zu einem Brand zum Sägewerk nach Schönstadt. Die Flammen loderten aus einer Halle. Die Befürchtung eines Vollbrandes bestätigte sich dann glücklicherweise nicht. In einer Abbindehalle brannten mehrere Polder Bauholz. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Durch das Feuer kam es zu keinem Personenschaden. Allerdings gab es neben dem Schaden durch das verbrannte Holz auch einen Gebäudeschaden. Nach ersten Schätzungen der Brandermittler beläuft sich der Gesamtschaden auf mindestens 10.000 Euro. Die Brandursachenermittler der Kripo Marburg gehen nach ihren Untersuchungen von Brandstiftung aus und bitten um sachdienliche Hinweise. Wer hat zur Brandzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? # Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wallau - Einbruch in Spielhalle

Nach den ersten Ermittlungen nutzten Einbrecher eine Steighilfe und drangen von der Rückseite aus in die Spielhalle in der Bahnhofstraße ein. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen Bargeld. Die Kripo Marburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit in der Nacht zum Dienstag, 15. Mai, zwischen 23.50 und 00.15 Uhr unter Tel. 06421/406-0.

Rauschenberg - Einbruch gescheitert

Vermutlich weil Zeugen auftauchten, scheiterte in der Nacht zum Dienstag, 15, Mai, gegen 03.30 Uhr, ein versuchter Einbruch in eine Pizzeria in der Marktstraße. Der Täter hatte durch seine Hebelversuche bereits an mehreren Fenstern einen Schaden von mindestens 500 Euro angerichtet. Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter blieb erfolglos. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: - ca. 20 bis 25 Jahre alt - 1,70 bis 1,75 Meter groß - schlanke, sportliche Figur - dunkles, langärmeliges Kapuzenshirt mit aufgesetzter Kapuze - dunkle Hose - Umhängetasche über den Oberkörper gehängt Wer hat in der Tatnacht eine Person bemerkt, auf die diese Beschreibung zutrifft und kann weitere Angaben machen? Wer kennt den beschriebenen Mann? Wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen könnten? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Kawa KLE 5500 gestohlen

Zwischen 17 Uhr am Montag, 07. Mai, und 10 Uhr am Dienstag, 15. Mai, stahlen Diebe in der Uferstraße Ecke Biegenstraße eine lilafarbene Kawasaki KLE 500 mit dem Kennzeichen GI-KR 54 im Wert von 1500 Euro. Das Krad war wegen eines Defekts nicht fahrbereit und musste demzufolge Abtransportiert werden. Wo ist das Motorrad jetzt? Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer hat das Verladen der Maschine gesehen? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Cölbe - Fahrraddiebstahl am Bahnhof

Morgens um 08 Uhr hatte die Besitzerin ihr Rad abgestellt und war mit dem Zug zur Arbeit gefahren. Als sie nachmittags um kurz vor 14 Uhr zurückkehrte, stellte sie den Diebstahl fest. Vom Rad und dem Spiralkabelschloss fehlt jede Spur. Der Diebstahl des grünen Trekkingrades des Herstellers Bocas TRK 300 DA war am Montag, 14. Mai. Das Rad war am Zaun neben dem Fahrkartenautomaten angeschlossen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Schild abgeknickt

In der Nacht zum Dienstag, 15. Mai, gegen 00.50 Uhr, beschädigten drei oder vier Personen am Geh- und Radweg an der Hirsemühle ein Verkehrsschild, in dem sie es umknickten. Eine Beschreibung der Täter war den Zeugen aufgrund der Dunkelheit nicht möglich. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Unfälle/Unfallfluchten

Argenstein - Zwei Verletzte bei Kollision zwischen Radfahrern

Beim Zusammenstoß an der Kreuzung Talstraße/Wasserlache verletzten sich nach ersten Erkenntnissen beide beteiligten Radfahrer. Sie sprachen noch miteinander und trennten sich dann, ohne die jeweiligen Namen und Erreichbarkeiten schriftlich festgehalten zu haben. Der Unfall passierte am Montag, 14. Mai, gegen 14.45 Uhr. Die Radfahrer fuhren hintereinander durch die Talstraße von der Straße Zur Lahn zur Wenkbacher Straße. An der Kreuzung Talstraße/Wasserlache kam es dann zu dem Auffahrunfall durch den beide stürzten und sich leicht verletzten. Beteiligt waren ein 29-jähriger Mann mit einem roten Rennrad und eine namentlich eben nicht bekannte Frau, wohl eine ältere Dame. Die Dame müsste nach bisherigem Wissen an der rechten Hand leicht verletzt sein. Wer hat den Unfall noch gesehen? Wer kann die Radlerin und ihr Rad beschreiben oder wer kennt die verletzte Radfahrerin? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Bracht - Ausweichmanöver endet mit Auffahrunfall

Ein von einem Langholzlaster verursachtes Ausweichmanöver zweier entgegenkommender Autofahrer endete mit einem Auffahrunfall. Der Langholzlaster war in einer Kurve offenbar auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte so das Ausweichmanöver erforderlich gemacht. Beim Ausweichen gerieten ein grauer VW Bus und der folgende weiße Opel Astra auf die Bankette. Als der VW Busfahrer dabei abbremste, fuhr die Opelfahrerin auf. Beide Autos blieben fahrbereit. Am Opel entstand ein geringer Frontschaden (ca. 500 Euro) am VW Bus ein erheblicherer Heckschaden (ca. 3000 Euro) Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Unfall ereignete sich am Montag, 14. Mai, gegen 14.55 Uhr auf der Landstraße 3077 zwischen Bracht und Rosenthal. Der verursachende Langholzlaster setzte seine Fahrt Richtung Rosenthal fort, ohne anzuhalten. Vermutlich hat der Fahrer den Unfall nicht bemerkt. Der Langholzfahrer wird gebeten, sich zu melden. Hinweise zu diesem Lastwagen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wehrda - Unfallflucht auf dem obi-Parkplatz

Bereits am Dienstag, 08. Mai, zwischen 09 und 10 Uhr, kam es auf dem obi-Parkplatz in der Straße Im Schwarzenborn zu einer Unfallflucht. Auf noch nicht feststehende Weise entstand an einem kupferfarbenen Subaru Forester am Kotflügel vorne links ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Aufgrund der gefundenen minimalen Fremdfarbe könnte das unfallverursachende Fahrzeug rot sein. Der Forester stand rückwärts eingeparkt in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs. Sachdienliche Hinweise auch zu dieser Unfallflucht bitte ebenfalls an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach - Opel Vectra in der Ringstraße angefahren

Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich von Montag auf Dienstag (14/15 Mai) zwischen 18 und 08.30 Uhr in der Ringstraße ereignet hat. Dort stand ordnungsgemäß vorwärts eingeparkt der graue Opel auf dem ersten linken Parkplatz der Parkreihe. Am Opel entstand hinten rechts ein Schaden in Höhe von mindestens 2000 Euro. Der Schaden erstreckt sich auf einer Höhe von 42 bis 107 Zentimetern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!