Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Festnahmen nach schwerem ...

06.04.2018 - 16:56:37

Polizei Marburg-Biedenkopf / Festnahmen nach schwerem .... Festnahmen nach schwerem Bandendiebstahl von Buntmetall - Haftbefehle gegen 5 Bulgaren Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marburg und der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf - Landkreis

Fünf Bulgaren im Alter zwischen 25 bis 39 Jahren stehen unter dem Verdacht, als Bande von Oktober 2017 bis heute mehrere Einbrüche im Landkreis Marburg-Biedenkopf begangen und dabei etwa 32 Tonnen hochwertiges Kupfer und Messing im Gesamtwert von ca. 130.000 Euro erbeutet zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erließen die zuständigen Richter des Amtsgerichts Marburg gegen die Männer, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, Haftbefehle. Sie befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Festnahme erfolgte am Mittwoch, 04. April, nach dem in der Nacht vorangegangenen Einbruch in einen Rohstoffverwertungsbetrieb in Dautphetal. Die Beute aus der Nacht bestand aus gut 2,5 Tonnen Kupfer und Messing im Wert von 15 - 20.000 Euro.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Marburg ermitteln bereits seit letztem Jahr Oktober intensiv wegen Einbruchstaten in Marburg, Dautphetal, Stadtallendorf und Lahntal, bei denen die Täter jeweils große Mengen hochwertiger Metalle, meist Kupfer und Messing, mitnahmen. Die Ermittler gingen aufgrund der Tathergänge und -begehungsweisen, sowie aufgrund von Ermittlungsergebnissen davon aus, dass es sich um die gleichen Täter bzw. eine gleiche Tätergruppe handelt. Die sich anschließenden, umfangreichen Ermittlungen und Maßnahmen ermöglichten die Festnahme der Tatverdächtigen nach dem letzten Einbruch. Die Fahnder griffen zu, als die Tatverdächtigen versuchten, die Beute zu veräußern. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wird zu klären sein, ob sich das Betätigungsfeld der Festgenommenen auf den Landkreis Marburg-Biedenkopf beschränkte.

Weitere Informationen erteilt die Staatsanwaltschaft Marburg ab kommender Woche, Herr Staatsanwalt Wolf, Tel: 06421 290-221.

Martin Ahlich ( Pressesprecher der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf)

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!