Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Einbrüche; Beschädigte Autos; Mit ...

21.11.2017 - 16:31:52

Polizei Marburg-Biedenkopf / Einbrüche; Beschädigte Autos; Mit .... Einbrüche; Beschädigte Autos; Mit Hupen und Vollgas in die Zelle; Auffahrunfall mit fast zwei Promille; Zwei schwer Verletzte-Fahrer ohne Führerschein; Unfallflucht

Marburg-Biedenkopf - Marburg - Einbruch in Überwinterungshaus

Beim Einbruch in das in der Deutschhausstraße stehende ehemalige Überwinterungshaus des Alten Botanischen Gartens erbeuteten die Täter Werkzeuge im Wert von mindestens 2000 Euro. Der Einbruch war zwischen 13.30 Uhr am Samstag und 08.40 Uhr am Montag, 20. November. Durch ein Fenster erfolgte der Einstieg in das als Werkstatt und Lagerhalle genutzte Gebäude. Nach ersten Überprüfungen fehlen neben Motorgeräten wie Kettensäge und Trennschneider, Gartengeräte, Werkzeuge wie Rohrzange, Schraubenschlüssel, Schraubendreher sowie Zubehör wie Trennscheiben und Ketten für die Sägen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Sicheres Fenster! - Einbrecher erfolglos

Zwar beträgt der durch Hebeln verursachte Schaden mindestens 500 Euro, aber das Fenster blieb dicht und der Einbrecher damit ohne Erfolg. "Die Investition in ein sicheres Fenster zahlt sich aus!" Der Einbruchsversuch in das Einfamilienhaus in der Schützenstraße war am Montag, 20. November, zwischen 14 und 23 Uhr. Der Täter hatte es auf der Rückseite des Hauses versucht. Wer hat in der fraglichen Zeit Personen durch die Gärten schleichen sehen? Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Mit der Brechstange unterwegs

Nach den Spuren war ein mutmaßlicher Kellereinbrecher mit der Brechstange unterwegs. Der Täter schaffte es trotz mehrfacher Ansätze nicht, die Kellertür in dem Mehrfamilienhaus in der Mauerstraße zu öffnen. Er wirkte allerdings so heftig ein, dass sich die Tür anschließend gar nicht mehr öffnen ließ. Der entstandene Schaden beträgt mindestens 500 Euro. Die Kripo Marburg ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um Mitteilung zu festgestellten verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit zwischen 13 Uhr am Samstag und 11.30 Uhr am Montag, 20. November. Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Spiegel umgeklappt - Unfall oder Sachbeschädigung?

Der betroffene graue/silberne Volvo C 70 parkte zur Tatzeit zwischen Samstag 11 und Montag, 20. November in der Liebigstraße in Höhe des Anwesens Nr. 29. Am 20. November stellte die Besitzerin fest, dass der Spiegel der Fahrerseite weggeklappt war. Als sie ihn wieder in die Ausgangsposition gebracht hatte, bemerkte sie das beschädigte Spiegelglas. Ob trotz der ansonsten fehlenden weiteren Beschädigungen ein Unfall mit anschließender Flucht oder doch "nur" eine Sachbeschädigung vorliegt steht nicht fest. Der Schaden am Volvo beträgt mindestens 500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Cölbe - Sichtbare Tasche - Autoscheibe eingeschlagen - Tasche weg

Der Klassiker: Das Auto kurz verlassen - die Tasche sichtbar zurückgelassen - ein Dieb der zuschlug und zugriff. So passiert am Montag, 20. November, zwischen15.30 und 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des Hundesportvereins in der Kasseler Straße am Ortsausgang von Cölbe nach Wehrda. In diesem Fall schlug der Dieb die Heckscheibe eines schwarzen CLA Daimlers ein. Er zog dann die im Kofferraum abgelegte Handtasche aus der Öffnung und verschwand. Er erbeutete u.a. nur wenig Bargeld sowie verschiedene Debitkarten. Der Wert der Beute liegt insgesamt deutlich unter dem entstandenen Sachschaden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Steffenberg - Mit Hupen und Vollgas in die Zelle

Am Montag, 20. November, erreichten die Polizei Biedenkopf zum wiederholten Mal mehrere Mitteilungen über Ruhestörungen und Belästigungen durch deinen hupenden und Vollgas gebenden Rollerfahrer. Als die Polizei knapp 25 Minuten nach dem letzten Anruf auf den vermeintlichen Verursacher traf, stand dieser unter Alkoholeinfluss. Der Alkotest des 58 Jahre alten Mannes zeigte 1,75 Promille. Da der dringende Verdacht bestand, dass der Mann unter Alkoholeinfluss seinen Roller fuhr veranlasste die Polizei die Blutprobe. Anschließend nahm die Polizei den Mann zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Taten in Gewahrsam, wo er nach richterlicher Anordnung bis zum nächsten Morgen um 06 Uhr blieb.

Marburg - Auffahrunfall mit fast zwei Promille

Der Fahrer eines auffahrenden Autos stand unter Alkoholeinfluss. Sein Alkotest um 17.30 Uhr zeigte 1,96 Promille, woraufhin die Polizei eine Blutprobe veranlasste und den Führerschein sicherstellte. Der 46-Jährige war zuvor mit seinem Daimler ins Heck eines schwarzen Hyundai Tucson gefahren und hatte dieses Auto noch auf den davor stehenden grauen VW Golf geschoben. Alle drei beteiligten Autofahrer blieben unverletzt. Der Golf war nur leicht beschädigt und konnte noch weiterfahren, der Daimler und der Hyundai mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 8600 Euro Der Unfall ereignete sich am Montag, 20. November, um 17.15 Uhr in der Gisselberger Straße an der Einmündung zur Graf-von-Stauffenberg-Straße. Golf und Hyundai hatten vor der Rot zeigenden Ampel angehalten.

Fronhausen - Zwei Insassen schwer verletzt - Fahrer ohne Führerschein

Nach einem Unfall auf der Landstraße 3048 zwischen Oberwalgern und Fronhausen am Montag, 20. November, gegen 15.55 Uhr, kamen der 19-jährige Fahrer und seine 18-jährige Mitfahrerin verletzt ins Krankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen können keine Angaben gemacht werden. An dem Opel Corsa entstand ein Totalschaden. Der junge Mann aus der Gemeinde Allendorf (Lumda) kam in der Dämmerung auf feuchtem Untergrund in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich im Straßengraben. Wie die Ermittlungen ergaben, ist der Fahrer nicht im Besitz des notwendigen Führerscheins. Zwei im Auto mitfahrende unverletzt gebliebene Hunde brachte die Polizei vorübergehend im Tierheim unter.

Gladenbach - Unfallflucht nach Kollision im Begegnungsverkehr

Die Polizei Biedenkopf ermittelt in einer Unfallflucht, die sich am Montag, 20. November, gegen 20 Uhr auf der Landstraße 3048 zwischen Gladenbach und Mornshausen ereignet hat. Eines der beteiligten Fahrzeuge ein roter Citroen Picasso fuhr dabei Richtung Gladenbach, der andere, der gesuchte Beteiligte in Richtung Mornshausen. Beim Passieren berührten sich die Außenspiegel. Über das gesuchte Auto ist nichts bekannt. Aufgrund der Dunkelheit konnte die 47 Jahre alte Fahrerin des Citroens keine Angaben machen. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben zu dem beteiligten, Richtung Mornshausen weitergefahrenen Wagen machen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!