Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Einbrecher im Haus; Auto mehrfach ...

02.01.2018 - 17:26:32

Polizei Marburg-Biedenkopf / Einbrecher im Haus; Auto mehrfach .... Einbrecher im Haus; Auto mehrfach beschädigt; Unfall oder Sachbeschädigung?; Schwarzer Golf beschädigt

Marburg-Biedenkopf - Einbrecher im Haus

Kirchhain

Zwischen Donnerstag, 28. und Sonntag, 31. Dezember drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Menchestraße ein. Die Vielzahl der gesicherten Hebelspuren an einem Fenster lassen den Schluss zu, dass der oder die Täter eine geraume Zeit für den Einstieg benötigt haben. Vielleicht fiel dieses längere Hantieren an dem Fenster ja auf. In dem Haus betraten und durchsuchten der oder die Täter offenbar systematisch sämtliche Räume. Alle Schubladen und Schränke waren offen und offenbar durchwühlt. Weder eine Höhe des entstandenen Sachschadens noch Art und Umfang der etwaigen Beute ließen sich bislang bestimmen.

Auto mehrfach beschädigt

Wittelsberg

Gleich mehrere Male war ein grüner Fiat Punto in der Hessenstraße Ziel von mutwilligen Beschädigungen. An verschiedenen Tagen zwischen dem 11. und 24. Dezember wurde der Pkw mehrfach an unterschiedlichen Stellen verkratzt, wurden Reifen zerstochen und die Beleuchtung eingeschlagen. Der Gesamtschaden liegt mittlerweile im vierstelligen Bereich. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfall oder Sachbeschädigung?

Cappel

Derzeit steht nicht sicher fest, ob der Schaden an dem blauen Opel Corsa durch einen Unfall mit anschließender Flucht oder durch eine mutwillige Sachbeschädigung entstand. Passiert ist das Ganze am Dienstag, 02. Januar, zwischen 12.25 und 12.45 Uhr auf dem tegut-Parkplatz in der Marburger Straße. Der Schaden am Corsa ist vorne rechts an der Stoßstange im unteren Teil. Der Schaden beträgt mindestens 200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Schwarzer Golf beschädigt

Cappel

Wahrscheinlich war es die Anhängerkupplung die den Schaden in der Mitte der Front des VW Golf verursache. Das Kennzeichen ist verbogen und eingedrückt, die Halterung beschädigt und auch die Schürze vorne ist eingedrückt - alles in allem ein Schaden, den man eigentlich hätte hören, definitiv aber hätte sehen können, wenn man nachgesehen hätte. Der Schaden entstand zwischen Samstag, 30. Dezember, 14.30 Uhr, und Montag, 01. Januar, 15 Uhr. Leider lässt sich die Unfallstelle nicht bestimmen, da der Golf mit dem BL-Kennzeichen an etlichen Stellen in der Stadt stand. Wer hat gesehen, wo ein vermutlich Rückwärts fahrendes Auto gegen einen schwarzen VW Golf gefahren ist? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...

Schutzanzüge Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Köln haben SEK-Beamte verdächtige Substanzen entdeckt. (Media, 13.06.2018 - 07:32) weiterlesen...