Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Dem Flaschenwurf folgt das ...

14.11.2017 - 12:01:35

Polizei Marburg-Biedenkopf / Dem Flaschenwurf folgt das .... Dem Flaschenwurf folgt das Nudelholz;"Dixi-Klo" angesteckt;Schmierfinken unterwegs;Kia angefahren - Zeugen gesucht;Autofahrer als Zeuge gesucht;

Marburg-Biedenkopf - Dem Flaschenwurf folgt das Nudelholz

Marburg: Zwei Männer erlitten bei einer Auseinandersetzung am Montagabend, 13. November vor und in einem Imbiss in der Bahnhofstraße Verletzungen. Beide wurden mit einem Rettungswagen zur Behandlung in die Uni-Klinik gebracht. Wie berichtet wurde, warf ein 21 Jahre alter Mann gegen 22.15 Uhr mit einer leeren Sektflasche in Richtung eines Angestellten. Der 33-Jährige erlitt durch den Wurf eine Platzwunde am Kopf und soll anschließend mit einem Nudelholz auf den Rücken des mutmaßlichen Angreifers eingeschlagen haben. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

"Dixi-Klo" angesteckt

Weimar (Lahn) - Bundesstraße 255: Direkt an der Bundesstraße 255 steckten Unbekannte am späten Montagabend, 13. November ein Toilettenhäuschen in Brand. Das mobile Klosett, das extra für Bauarbeiten an der Bundestraße hinter der Bushaltestelle in der "Allna-Senke" abgestellt wurde, brannte komplett ab. Der Schaden beläuft sich auf etwa 700 Euro. Die Feuerwehr wurde kurz vor 23 Uhr über den Brand informiert. Das Feuer dürfte daher Minuten vorher gelegt worden sein. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen an der Bundesstraße in Höhe der Bushaltestelle verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Schmierfinken unterwegs

Weimar-Wenkbach: Gleich zweimal hinterließen vermutlich ein und dieselben Täter zwischen Samstag, 11. November, 17 Uhr und Sonntag, 12. November, 18 Uhr Farbschmierereien in der Argensteiner Straße. Betroffen sind ein Garagentor sowie ein Stromverteilerkasten an einer Baustelle. Der Schaden beträgt etwa 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Kia angefahren - Zeugen gesucht

Marburg: Auf dem Parkplatz vor den Christian-Wolff-Häusern in der Friedrich-Ebert-Straße beschädigte ein Autofahrer zwischen Montag, 6. November, 14 Uhr und Freitag, 10. November, 16 Uhr einen geparkten blauen Kia. Der Unbekannte touchierte wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken die linke hintere Fahrzeugseite und verursachte einen Schaden von 2000 Euro. Die Polizei stellte weiße Lackanhaftungen an dem beschädigten Wagen sicher. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Autofahrer als Zeuge gesucht

Ebsdorfergrund und Marburg: Nach einem Überholmanöver am Freitagvormittag, 3. November sucht die Polizei nach einem weiteren Autofahrer, der möglicherweise selbst gefährdet wurde. Ein älterer Mann war gegen 10.55 Uhr mit seinem Wagen im Ebsdorfergrund auf der Landesstraße 3125 unterwegs und bog nach links in Richtung Marburg ab. Direkt danach wurde der Senior eigenen Angaben zufolge von einem Audi mit Marburger Zulassung verbotswidrig und mit hoher Geschwindigkeit überholt. Da sich aus Richtung Marburg ein Fahrzeug näherte, wich der Senior nach rechts aus. Die Ermittlungen zu dem Audi-Fahrer dauern an.

Die Polizei sucht nun den Fahrer des aus Richtung Marburg kommenden Pkws als Zeugen. Leider liegt den Beamten von dem Zeugen und dem von ihm benutzten Fahrzeug keine nähere Beschreibung vor. Er wird gebeten, Kontakt mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, aufzunehmen.

Fiat touchiert und weggefahren

Dautphtetal - Holzhausen am Hünstein: Zwischen Samstag, 11. November, 17 Uhr und Sonntag, 12. November, 11 Uhr fuhr ein Unbekannter in der Weiherstraße hinten links gegen einen geparkten Fiat Ulyssee. Von dem Unfallverursacher, der einen Schaden von 1500 hinterließ, fehlt jede Spur. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Jürgen Schlick

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!