Polizei, Kriminalität

Polizei Marburg-Biedenkopf / Containereinbruch-18000 Euro ...

22.03.2017 - 16:46:48

Polizei Marburg-Biedenkopf / Containereinbruch-18000 Euro .... Containereinbruch-18000 Euro Schaden; Trickdiebstahl; Zettel mit Entschuldigung und falscher Telefonnummer; Spiegelkollision im Begegnungsverkehr

Marburg-Biedenkopf - Münchhausen/Marburg - Einbruch in Baucontainer (Bezug zur Presseinfo vom 21.März)

Gestern berichtete die Polizei bereits vom Einbruch in Container an der Baustelle auf der Landstraße 3090 zwischen Simtshausen und Niederasphe. Mittlerweile steht fest, dass ein weiterer aufgebrochener Container hinzugekommen ist und die Diebe einen hohen Schaden von mindestens 18.000 Euro anrichteten. Zunächst verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu der durch einen drei Meter hohen Bauzaun gesicherten Baustelle. Dann öffneten sie mit Gewalt und dem Einsatz von technischem Gerät mehrere Container und stahlen diverses Baustellenzubehör und Werkzeuge. Sie nahmen auch schweres Gerät, wie eine Rüttelplatte, Stampfer und Motorsäge mit. Aufgrund des Umfangs und der Menge der Beute müssen der oder die Täter mit einem entsprechenden Transportfahrzeug ausgerüstet gewesen sein. Der Einbruch auf der Baustelle ereignete sich zwischen Arbeitsende um 14.35 Uhr am Freitag und Wiederbeginn am Montag, 20. März, 07.45 Uhr. Am zurückliegenden Wochenende kam es zwischen 13 Uhr am Samstag und 06.30 Uhr am Montag, 20. März, zu einem weiteren Diebstahl von der Baustelle. Betroffen war die Baustelle des Zentrums für synthetische Mikrobiologie in der Karl-von-Frisch-Straße. Diese ist wegen der Sicherung durch Schranken nicht befahrbar, sodass der oder die Täter vermutlich zu Fuß unterwegs waren und ihre Beute anschließend zum Transportfahrzeug schleppen mussten. Sie stahlen knapp 60 Meter eines fünfadrigen Kraftstromkabels und eine Wasserpumpe, die sie nicht sachgemäß von einer Kehrmaschine (Anbauteil für einen Radlader) demontierten, wodurch sie zusätzlichen Sachschaden anrichteten. Wer hat zu den geschilderten Tatzeiten Bewegung auf der Baustelle bemerkt? Wer hat Verladetätigkeiten beobachtet? Wer hat Fahrzeuge und /oder Personen gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Breidenbach -Alkoholisiert am Steuer - Führerschein weg - Strafanzeige folgt

Die Polizei Biedenkopf veranlasste am Dienstag, 21. März eine Blutprobe und stellte einen Führerschein sicher, nachdem der Alkotest über 1,2 Promille angezeigt hatte. Der betroffene 23-jährige Mann aus dem Hinterland saß trotz des vorangegangenen Alkoholkonsums am Steuer eines Pkw. Die Polizei stoppte den Wagen um 23.45 Uhr in Breidenbach.

Marburg - Angerempelt und bestohlen

Eine 43-jährige Frau war am Dienstag, 21. März, Opfer eines typischen Trickdiebstahls. Zwei Männer rempelten die schwerbehinderte Frau gegen 15.40 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Deutschhausstraße an. Kurz darauf stellte sie an der Kasse fest, dass ihr auf dem Rücken getragener Rucksack offen war und die Geldbörse fehlte. Die bestohlene Frau brachte das sofort in Verbindung mit der Rempelei. Sie beschrieb die Tatverdächtigen als 18 bis 20 Jahre junge Südländer mit dunklen, kurzen Haaren. Sie wirkten sportlich und trugen dunkle Kleidung, wobei einer weiß/rote Streifen an den Jackenärmeln hatte. Wer hat die beiden jungen Männer zu dieser Zeit in dem Geschäft noch gesehen, kennt sie oder kann sie noch näher beschreiben? Wer hat das Anrempeln evt. sogar den Diebstahl aus dem Rucksack gesehen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Unfallfluchten

Marburg - Zettel mit Entschuldigung und falscher Telefonnummer

An der Windschutzscheibe des silbernen Opel Astra hing ein Zettel auf dem stand: "Entschuldigung, ich habe ihr Auto angefahren". Die zusätzlich notierte Mobilfunknummer war dann allerdings nicht korrekt. Sie war nicht ausgegeben, sodass die Opelfahrerin keinen Kontakt mit dem Unfallverursacher aufnehmen konnte. Jetzt ermittelt die Polizei. Der Astra stand zur Unfallzeit am Dienstag, 21. März, zwischen 15 und 15.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Neuen Kasseler Straße. Das Auto war in einer der mittleren Reihen Richtung Bahnhof vorwärts eingeparkt. Der Schaden am Opel ist an der Stoßstange hinten links und aufgrund der Lackspuren wohl durch ein rotes Fahrzeug verursacht worden. Möglicherweise ist dem "Zettelschreiber" und mutmaßlichem Unfallverursacher ja einfach ein Zahlendreher bei der Mobilfunknummer passiert. Die Polizei bittet den Unfallverursacher um Kontaktaufnahme und sucht zugleich Zeugen des Unfallhergangs. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug und/oder dessen Fahrer machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Amöneburg - Spiegelkollision im Begegnungsverkehr

Am Dienstag, 21. März, um 19.45 Uhr krachte es auf der Landstraße 3048 zwischen den beiden Kreiseln vor Kirchhain als zwei Autos im Begegnungsverkehr aneinander vorbeifuhren. Der Seitenabstand war denkbar knapp. Die Spiegel der Autos berührten sich und gingen zu Bruch. Während der 58-jähriger Fahrer des grauen Skodas stehenblieb, fuhr der andere Autofahrer, der aus Kirchhain kam, ohne anzuhalten weiter. Hinweise zu dem Auto liegen aufgrund der Dunkelheit zur Unfallzeit und wegen des plötzlich eintretenden Ereignisses nicht vor. Allerdings ist das Auto ebenfalls frisch unfallbeschädigt. Die Polizei stellte am Unfallort zurückgebliebene Fahrzeugteile sicher. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!