Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalit?t, Polizei

Polizei M?nster / Messerangriff auf 25-J?hrigen in Recke - ...

05.02.2021 - 13:37:28

Polizei M?nster / Messerangriff auf 25-J?hrigen in Recke - .... Messerangriff auf 25-J?hrigen in Recke - Polizisten nehmen 19-J?hrigen fest

M?nster/Steinfurt - Gemeinsame Presseerkl?rung der Staatsanwaltschaft M?nster, der Polizei Steinfurt und der Polizei M?nster

Nach einem Messerangriff auf einen 25-J?hrigen am Freitag (5.2., 2.25 Uhr) auf einem Supermarktparkplatz an der Klosterstra?e in Recke nahmen Polizisten noch in der Nacht den 19-j?hrigen mutma?lichen Beschuldigten fest. Der Mann aus Mettingen erlitt bei dem Angriff lebensgef?hrliche Verletzungen, bei den Ermittlungsbeh?rden wurde eine Mordkommission eingesetzt.

Nach ersten Erkenntnissen entwickelte sich ein Streit zwischen den 19 und 25 Jahre alten M?nnern, in dessen Verlauf der Mann aus Recke ein Messer eingesetzt und den 25-J?hrigen damit lebensgef?hrlich verletzt haben soll. Dem Mettinger gelang es mit seinem Fahrzeug vom Parkplatz zu fl?chten und hielt wenige Stra?en weiter an. "Hier klingelte der Verletzte an einem Haus, die dort wohnenden Zeugen reagierten sofort und alarmierten Rettungskr?fte", erkl?rte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Der Verletzte machte noch in der Nacht erste Angaben zu dem ihm pers?nlich bekannten 19-j?hrigen Beschuldigten. Polizisten nahmen ihn an seiner Wohnanschrift fest. Er war in Begleitung zweier weiterer M?nner im Alter von 22 und 27 Jahren. Auch diese M?nner aus Recke wurden vorl?ufig festgenommen.

"Um den Tatablauf zu rekonstruieren und die bislang nicht bekannten Hintergr?nde aufzukl?ren haben die Beamten eine umfangreiche Spurensuche- und Sicherung durchgef?hrt und es stehen noch weitere Vernehmungen an", erl?uterte Botzenhardt. "Sollten Zeugen das Geschehen auf dem Parkplatz beobachtet haben, m?gen diese sich bitte an die Polizei wenden."

F?r Medienausk?nfte steht Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2415 zur Verf?gung.

Kontakt f?r Medienvertreter:

Polizei M?nster Andreas Bode Telefon: 0251-275-1010 E-Mail: mailto:pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4831073 Polizei M?nster

@ presseportal.de