Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei M?nchengladbach / Streifenwagen muss betrunkenem ...

22.03.2021 - 14:47:29

Polizei M?nchengladbach / Streifenwagen muss betrunkenem .... Streifenwagen muss betrunkenem Autofahrer ausweichen - Fahrtende, Blutprobe, Anzeige

M?nchengladbach - Als Beamte der Polizei M?nchengladbach am fr?hen Sonntagmorgen (21.03.2021) einem Schlangenlinien fahrenden Autofahrer auf der Autobahn ausweichen mussten, um einen Unfall zu verhindern, hielten sie ihn umgehend an. Damit hie? es f?r den alkoholisierten 29-j?hrigen: Ende der Fahrt und Anfang des Strafverfahrens.

Die Polizisten befuhren gegen 6 Uhr mit dem Streifenwagen die A52 als ihnen auffiel, dass der dann vor ihnen fahrende Pkw augenscheinlich unsicher und in Schlangenlinien gef?hrt wurde. Als sie ihn ?berholen wollten, um sich davor zu setzen, fuhr er pl?tzlich so weit nach links, dass die Beamten ausweichen mussten, um einen Unfall zu verhindern.

Sie setzten sich vor den Wagen, gaben Anhaltezeichen und zogen ihn so zwecks Kontrolle aus dem flie?enden Verkehr.

Schon bei der Ansprache des Fahrers vernahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren. Die Sprache des 29-J?hrigen war verwaschen. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert, der f?r eine deutliche Alkoholisierung spricht.

Dem Fahrer, der sich nach eigenen Angaben noch in der Probezeit befindet, wurde das F?hren von Kraftfahrzeugen bis auf weiteres untersagt. Ein Amtsarzt entnahm ihm eine Blutprobe. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Stra?enverkehrsgef?hrdung mit Fahrunsicherheit in Folge von Alkoholgenuss ein. (cw)

R?ckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei M?nchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4870186 Polizei M?nchengladbach

@ presseportal.de