Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei M?nchengladbach / Gemeinsame Presseerkl?rung des ...

13.01.2021 - 18:47:16

Polizei M?nchengladbach / Gemeinsame Presseerkl?rung des .... Gemeinsame Presseerkl?rung des Polizeibeirates und der Polizei M?nchengladbach - Konstituierende Sitzung des Polizeibeirates der Polizei M?nchengladbach

M?nchengladbach - Am Dienstagabend (12.01.2021) sind die Mitglieder des neuen Polizeibeirates im Polizeipr?sidium M?nchengladbach zur ersten und konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Die Sitzung wurde durch das ?lteste ordentliche Polizeibeiratsmitglied, Herrn Dieter Goertz, er?ffnet. Aus seiner Mitte w?hlte der Polizeibeirat Ratsherrn Bernd Meisterling-Riecks (Gr?ne) zum Vorsitzenden. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Ratsfrau Evamaria Enk (SPD) gew?hlt. In seiner Antrittsrede betonte der neue Vorsitzende: "Die Aufgaben des Polizeibeirates sind als unterst?tzende T?tigkeit f?r die Polizei M?nchengladbach zu verstehen, besonders in einer Zeit, in welcher Ordnungskr?fte vermehrt Respektlosigkeit ausgesetzt sind. Der Beirat fungiert hier als Bindeglied zwischen Polizei und den B?rgerinnen und B?rgern." Herr Meisterling-Riecks f?hrte weiter aus: "Mein Aufgabenverst?ndnis ist gepr?gt von Kooperation, Transparenz, Wertsch?tzung und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Polizei und allen Mitgliedern des Polizeibeirates." Polizeipr?sident Wiesselmann betonte in diesem Zusammenhang: "Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit mit dem Polizeibeirat." Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nahmen seitens der Polizei M?nchengladbach nur Polizeipr?sident Mathis Wiesselmann und Frau Sandra Heitzer (Gesch?ftsf?hrung Polizeibeirat) an der ersten Sitzung des neuen Polizeibeirates teil. Aus gleichem Grund soll erst mit der n?chsten Sitzung die thematische Arbeit aufgenommen werden.(wr)

R?ckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei M?nchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4811509 Polizei M?nchengladbach

@ presseportal.de