Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei M?nchengladbach / Betrunkener Autofahrer ohne ...

22.03.2021 - 15:42:50

Polizei M?nchengladbach / Betrunkener Autofahrer ohne .... Betrunkener Autofahrer ohne Fahrerlaubnis f?llt zweimal an einem Tag auf

M?nchengladbach - Polizisten ist au?erhalb der Dienstzeit am Sonntagabend, 21.03.2021, ein Autofahrer aufgefallen, von dem sie wussten, dass er schon am selben Nachmittag alkoholisiert als Tatverd?chtiger in eine Verkehrsunfallflucht involviert gewesen war. Eine erneute Kontrolle f?hrte f?r den 34-J?hrigen zur zweiten Blutprobe an diesem Tag. Eine g?ltige Fahrerlaubnis hat er nicht.

Das erste Mal hatte die Polizei M?nchengladbach am Sonntag mit ihm zu tun, als Zeugen gegen 14.10 Uhr meldeten, dass er mit stark ?berh?hter Geschwindigkeit auf der Barbarossastra?e unterwegs gewesen sei und dann beim Einparken ein Auto besch?digt h?tte. Bei Ansprache durch die Zeugen sei er in eine Wohnung gefl?chtet. Als die Beamten den 34-J?hrigen dort antrafen, wies ein Alkoholvortest eine deutliche Alkoholisierung aus. Eine g?ltige Fahrerlaubnis hat er nicht.

Ihm wurde das F?hren von Kraftfahrzeugen durch die Beamten untersagt, eine Blutprobe wurde entnommen. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Stra?enverkehrsgef?hrdung mit Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenuss, Unfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Zu ihrer ?berraschung sahen Polizeibeamte, die sich in der Freizeit befanden, denselben Wagen, einen VW, gegen 21.20 Uhr von der Aachener Stra?e in die Barbarossastra?e fahren. Sie wussten von dem vorangegangenen Einsatz.

Hinter dem Steuer des Fahrzeugs sa? abermals der 34-J?hrige. Nachdem dieser den Wagen in einem Innenhof an der Barbarossastra?e abgestellt hatte, versetzten sich die beiden Beamten in den Dienst, gaben sich als Polizisten zu erkennen und kontrollierten ihn. Der Alkoholvortest wies nun nahezu zwei Promille aus.

Diensthabende Kolleginnen und Kollegen wurden informiert, dem Wiederholungst?ter erneut eine Blutprobe entnommen. Ihm wurde abermals das F?hren von Kraftfahrzeugen deutlich untersagt. Auch dieser Einsatz endete in einer entsprechenden Strafanzeige. (cw)

R?ckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei M?nchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4870336 Polizei M?nchengladbach

@ presseportal.de