Polizei, Kriminalität

Polizei ließ sich nicht täuschen

09.08.2018 - 14:41:55

Polizeipräsidium Oberhausen / Polizei ließ sich nicht täuschen

Oberhausen - Der Versuch eines Oberhauseners scheiterte, die Polizei über eine Verkehrsunfallflucht zu täuschen.

Mittwochnacht (1.8.) meldete ein Zeuge eine Verkehrsunfallflucht auf der Bottroper Straße. Der Zeuge war gegen 23:54 Uhr durch einen lauten Knall auf den Unfall sowie auf einen weißen Mercedes aufmerksam geworden, der sich schnell vom Unfallort entfernte.

Eine Streifenwagenbesatzung fand am Unfallort einen beschädigten Mast vor. Aufgrund der Spurenlage kam der Unfallverursacher beim Abbiegen von der Bottroper Straße in die Koppenburgstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Mast. Dieser wurde durch den Aufprall komplett umgebogen und fiel auf den Gehweg.

Am frühen Morgen (kurz vor 8 Uhr) erschien ein 26 jähriger Mann auf der Wache und erstattete eine Verkehrsunfallfluchtanzeige. Der Oberhausener gab an, dass sein weißer Mercedes von einem Unbekannten angefahren und beschädigt worden war.

Beim Abgleich der beiden Unfälle kamen den Polizisten schnell Zweifel an der Aussage des Oberhauseners. Weitere Ermittlungen bestätigten den Verdacht der Beamten. Mit dem Ergebnis konfrontiert, machte der Oberhausener keine Angaben mehr.

Den 26Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Vortäuschens einer Straftat.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 3.500 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen Pressestelle Telefon: 0208/826 22 22 E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de