Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # Unfallfluchten # Glätteunfälle # ...

31.01.2017 - 17:01:31

Polizei Lahn-Dill / # Unfallfluchten # Glätteunfälle # .... # Unfallfluchten # Glätteunfälle # Einbrüche # Kennzeichendiebstahl # Graffiti #

Dillenburg -

--

Unfallfluchten in Haiger, Breitscheid und Eibelshausen -

Nach Verkehrsunfallfluchten im Zuständigkeitsbereich der Dillenburger Polizei bitten die Ermittler um Mithilfe. Sie suchen Zeugen, die die Kollisionen beobachteten oder Angaben zu den Unfallfahrern oder dessen beschädigten Fahrzeugen machen können. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger: Im Hopfenweg touchierte ein Unbekannter einen an einer Hauswand geparkten Mercedes Benz. Zwischen dem 25.01.2016 (Mittwoch), gegen 23.30 Uhr und dem 26.01.2017 (Donnerstag), gegen 05.10 Uhr prallte der Autofahrer gegen das Heck der schwarzen E-Klasse und schob diese gegen die Hauswand. Die Schäden am Benz und der Hauswand werden auf mindestens 2.500 Euro geschätzt.

Breitscheid: Bereits einige Zeit zurück liegt ein Unfall in der Westerwaldstraße. Dort entdeckten die Besitzer eines Hauses am 15.01.2016 (Sonntag) einen frischen Unfallschaden an ihrem Grundstückszaun. Nach Einschätzung der Polizei war der flüchtige Unfallfahrer mit seinem Wagen von Rabenscheid kommend in Richtung Erdbacher Straße unterwegs. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen den Metallzaun. An der Unfallstelle entdeckten die Ermittler rote Lacksplitter die vom Unfallwagen stammten. Die Reparatur des Zaunes wird etwa 500 Euro kosten.

Eschenburg-Eibelshausen: Vermutlich beim Vorbeifahren streifte ein Unbekannter einen in der Simmersbacher Straße abgestellten roten Toyota Yaris. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Unbekannte in der Nacht von Freitag (27.01.2017) auf Samstag (28.01.2017) den Außenspiegel des Kleinwagens rammte und anschließend einfach weiter fuhr. Für einen neuen Spiegel werden etwa 200 Euro fällig.

Dietzhölztal-Rittershausen: In den Gegenverkehr gerutscht -

Relativ glimpflich ging der Zusammenstoß zweier Kleinwagen heute Morgen (31.01.2017) auf der Landstraße zwischen Hainchen und Rittershausen aus. Eine junge Autofahrerin zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Die 19-Jährige aus Wilnsdorf war gegen 08.00 Uhr mit ihrem Daewoo Matiz von Nordrhein-Westfahlen aus in Richtung Hessen unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve rutschte der Matiz auf winterglatter Straße in den Gegenverkehr und stieß mit einem Seat Ibiza zusammen. Der in Bad Laasphe wohnende 20-jährige Fahrer des Seat hatte keine Chance auszuweichen. Für ihn blieb die Kollision ohne gesundheitliche Folgen.

Dillenburg: Hoher Einbruchschaden -

Sachschäden in Höhe von ca. 3.000 Euro blieben nach einem Einbruch in die Juliane-von-Stolberg-Schule in der Maibachstraße zurück. Um in das Gebäude einzudringen hebelten die Täter zunächst eine Tür auf. Im Inneren brachen sie weitere Türen auf und schlugen Scheiben ein. Im Sekretariat und im Lehrerzimmer machten sie sich an zum Teil verschlossenen Schränken und Schreibtischen zu schaffen. Eine Auflistung der möglicherweise gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor. Die Ermittler suchen Zeugen und haben die folgenden Fragen: Wer hat die Täter in der Nacht von Montag (30.01.2017) auf Dienstag (31.01.2017) beobachtet? Wem sind in dieser Nacht rund um das Schulgelände Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Oberscheld: Büros durchwühlt -

Auf Wertsachen aus den Büros eines metallverarbeitenden Betriebes in der "Grube Königszug" hatten es Einbrecher zwischen Freitagnachmittag (27.01.2017) und Montagmorgen (30.01.2017) abgesehen. Die Diebe drangen gewaltsam in das Gebäude ein und durchwühlten sämtliche Büros. Hier suchten sie in Schreibtischen, Schränken und Kommoden nach Beute. Ob die Täter Beute machten, kann momentan noch nicht gesagt werden. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf mindestens 500 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Niederscheld: Mülltonne angesteckt -

In der Straße "Schelderhütte" brannte am vergangenen Wochenende eine Restmülltonne. Die Hausbesitzer stellten die Tonne am Samstagabend (28.01.2017), gegen 20.00 Uhr zum Entleeren an die Straße. Am Montagmorgen (30.01.2017), gegen 07.00 Uhr entdeckten sie den Brandschaden. Die Dillenburger Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter im genannten Zeitraum in der "Schelderhütte" beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu den Unbekannten machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn-Schönbach: Roller aus Schule geklaut -

Bisher unbekannte Diebe bedienten sich aus einem Nebengebäude der Pestalozzi-Schule im Herborner Ortsteil Schönbach. Die Täter schlugen das Glaselement einer Tür ein und kletterten hinein. Hieraus ließen sie vier rote Kinderroller der Marke "Winther" im Wert von ca. 800 Euro mitgehen. Die Reparatur der Einbruchschäden wird etwa 300 Euro kosten. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Diebe die Schule zwischen Montagnachmittag (30.01.2017) und Dienstagmorgen (21.01.2017) aufsuchten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Beim Wenden Autos demoliert -

Aufgrund extremer Glätte kam ein 25-jähriger Ehringshäuser am Montag (30.01.2017) beim Wenden auf dem Schwimmbadparkplatz in der Friedrich-Birkendahl-Straße ins Rutschen und stieß mit seinem Skoda Octavia Kombi gegen zwei geparkte PKW. Hierbei handelte es sich um einen VW Golf Kombi und einen VW Tiguan. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf ca. 6.000 Euro. (N.T.)

Driedorf-Waldaubach: Rutschpartie endet im Bachlauf -

Mit leichten Verletzungen überstand eine 24-jährige Opelfahrerin einen Unfall auf der Aubachtstraße. Heute Morgen (31.01.2017), gegen 07.20 Uhr verlor die aus Unna stammende Frau auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Corsa. Der Wagen rutschte gegen einen Schildmast, prallte gegen einen Grundstückszaun und kam in einem Bachlauf zum Stehen. Die junge Frau zog sich Schürfwunden an der Hand zu. An ihrem Wagen blieb ein Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro zurück. Die Höhe des Sachschadens an dem Schildmast und am Zaun kann noch nicht beziffert werden. Ein Abschleppunternehmen barg den Opel aus dem Bachbett und schleppte ihn von der Unfallstelle ab.

Greifenstein: Pkw rutscht Böschung runter -

Am Montag (30.01.2017), gegen 11.00 Uhr kam eine 19-jährige Greifensteinerin auf der Landstraße zwischen Beilstein und Herborn in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet sie mit ihrem PKW auf die Bankette, rutschte anschließend die Böschung hinunter und kam dort letztlich zum Stehen. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt. Die Schäden an ihrem Kleinwagen beziffert die Polizei auf ca. 2.500 Euro. Ein Abschleppunternehmen musste an die Unfallstelle bestellt werden, um den Wagen aus der Böschung zu ziehen. (N.T.)

Wetzlar: Graffiti gesprüht -

In der Nacht von Dienstag (24.01.2017) auf Mittwoch (25.01.2017) vergangener Woche verewigten sich Unbekannte mit einem Graffiti an einer Hauswand in der Bahnhofstraße. Mit schwarzem Lack sprühten sie "Find" an die Wand des Mehrfamilienhauses. Wieviel die Entfernung des Schriftzuges von der Fassade kosten wird, kann noch nicht geschätzt werden. Hinweise zu den Tätern nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Waldsolms-Kröffelbach: Kennzeichen verschwunden -

Von einem weißen Nissan Quashqai ließen Diebe beide Kennzeichen mitgehen. Der Geländewagenparkte von Montag (30.01.2017), gegen 19.00 Uhr bis Dienstag (31.01.2017), gegen 06.30 Uhr in der Frankfurter Straße. Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib der Kennzeichen "LDK-MT 584" nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!