Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / - Parolen an Schule und Kindergarten ...

09.04.2018 - 13:41:57

Polizei Lahn-Dill / - Parolen an Schule und Kindergarten .... - Parolen an Schule und Kindergarten geschmiert - Unfallfluchten in Haiger, Ewersbach, Simmersbach und der A45 - Unfälle mit Motorrad und Fahrrad - Hochzeitskorso mit Schreckschusswaffen - Einbrüche -

Dillenburg -

--

Haiger: Tieflader touchiert und abgehauen -

Einen Schaden von rund 1.000 Euro ließ ein unbekannter Unfallfahrer an einem in der Straße "Schönblick" geparkten orangefarbenen Lkw-Anhänger zurück. Am 06.04.2018 (Freitag), zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr war der Unfallfahrer vermutlich auf dem Reuterweg in Richtung Schönblick unterwegs. Hierbei touchierte der Unbekannte den Anhänger. Hinweise zum Unfallwagen oder dessen Fahrer nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dietzhölztal-Ewersbach: Schaden durch Einkaufswagen -

Vermutlich mit einem Einkaufswagen verursachte ein bisher unbekannter Aldikunde am Samstagabend (07.04.2018) einen Sachschaden an einem braunen VW Beetle Cabriolet. Das Cabrio parkte zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr auf dem Parkplatz des Discounters. Der Unbekannte stieß mit dem Einkaufswagen gegen den vorderen Kotflügel auf der Beifahrerseite sowie gegen die Beifahrertür und ließ einen Schaden von rund 1.500 Euro zurück. Zeugen, die den Einkaufswagenfahrer beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Eschenburg-Simmersbach: Parolen an Schule und Kindergarten geschmiert / Polizei bittet um Mithilfe -

Unbekannte schmierten vergangene Woche Parolen auf dem Gelände des Kindergartens und der Grundschule. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Mithilfe.

Auf dem Schulgelände in der Hornbergstraße brachten die Täter mit roter Farbe "Sladen", "Fickt euch" sowie "Juden müssen sterben Holocaust 2018" an die Fassade, an einen Kletterturm sowie an Toilettentüren auf. In der Feldstraße schlugen die Unbekannten am Kindergarten zu. Auch hier ließen sie Parolen in roter Farbe zurück: "Juden Alle sterben, 9/11", "Holocaust ist cool", "Fickt", Allahu Akbar" sowie "Sladen".

Wann die Täter genau die Parolen schmierten ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei geht davon aus, dass am Kindergarten zwischen Donnerstagabend (05.04.2018) und Freitagmorgen (06.04.2018) geschmiert wurde. Der Tatzeitraum auf dem Schulgelände liegt zwischen Mittwoch (04.04.2018), gegen 14.00 Uhr und Samstag (07.04.2018), gegen 18.00 Uhr.

Die Ermittler suchen Zeugen und fragen:

- Wer hat die Unbekannten beim Aufbringen der Parolen auf dem Schul- oder dem Kita-Gelände beobachtet? - Wem sind in der genannten Zeit Personen an der Schule oder am Kindergarten aufgefallen? - Wer kann sonst Angaben zu den unbekannten Tätern machen?

Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Eschenburg-Simmersbach: Beim Vorbeifahren getreift und weiter gefahren -

Auf der B 253, zwischen Eiershausen und Simmersbach, krachten am Samstagabend (07.04.2018) beim Vorbeifahren zwei Außenspiegel aneinander. Der 51-jährige Fahrer eines schwarzen Seat Leon war gegen 21.20 Uhr in Richtung Biedenkopf unterwegs, als ihm dort ein Fahrzeug offensichtlich teilweise auf seinem Fahrstreifen entgegen kam. Nachdem sich die Spiegel berührten, setzte der unbekannte Fahrer seine Fahrt in Richtung Wissenbach fort. Die Schäden an dem schwarzen Seat belaufen sich auf mindestens 2.000 Euro. Angaben zu seinem Unfallgegner oder dessen Fahrzeug kann der im Landkreis Marburg-Biedenkopf lebende Seatfahrer nicht machen. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Wetzlar - A45: Unfallflucht auf der Autobahn / Wer fuhr den blauen Ford Focus? -

Die Polizei sucht Zeugen eines Alleinunfalls von Anfang April auf der A 45 bei Wetzlar. Da derzeit nicht genau bekannt ist, wer den Wagen zur Tatzeit fuhr, ist die Polizei auf Zeugenangaben angewiesen. Am 02.04.2018 (Montag) meldete sich ein 28-Jähriger aus Sinn bei der Herborner Polizei und erklärte einen in der Nacht auf der Autobahn verunglückten Pkw bergen zu wollen. Die Ordnungshüter suchten die Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Wetzlar Süd und Wetzlar Ost auf. Der Fahrer eines blauen Ford Focus war aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, unter der Schutzplanke hindurchgefahren und eine Böschung heruntergerutscht. Von der Fahrbahn aus war der Unfallwagen nicht zu erkennen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der bisher unbekannte Fordfahrer am frühen Ostermontagmorgen (02.04.2018), zwischen 02.00 Uhr und 08.30 Uhr verunglückte. Der Sinner macht keine Angaben zum Unfallfahrer. Aus diesem Grund bittet die Autobahnpolizei um Mithilfe: Wer hat den Unfall am Ostermontag auf der A 45 zwischen Wetzlar Süd und Wetzlar Ost, in Fahrtrichtung Dortmund, beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

Bischoffen-Niederweidbach: Kradfahrer schwer verletzt -

Mit einem offenen Bruch am Handgelenk sowie einer Beinverletzung überstand ein 62-jähriger Motorradfahrer gestern Nachmittag (08.04.2018) einen Zusammenstoß mit einem Pkw. Der in Braunfels lebende Biker war gegen 16.00 Uhr auf der B 255 von Niederweidbach in Richtung Oberweidbach unterwegs, als vor ihm ein Pkw abbremste und nach rechts in einen Feldweg abbiegen wollte. Der Motorradfahrer erkannte dies zu spät und prallte mit seiner BMW in das Heck des VW Touran. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und den anschließenden Transport ins Wetzlarer Krankenhaus. Die BMW musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der 18-jährige Fahrer im Touran blieb unverletzt. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 9.000 Euro.

Herborn: Hochzeitskorso mit Schreckschusswaffen -

Auf dem Herborner Schießplatz trafen sich am Samstagnachmittag (07.04.2018) anlässlich einer Hochzeit mehrere Teilnehmer eines Autokorsos. Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei, da einer der Beteiligten auf dem Parkplatz offensichtlich mit einer Schusswaffe herumhantierte. Streifen aus Herborn und Dillenburg machten sich auf den Weg und kontrollierten die Männer und deren Fahrzeuge. Im Fußraum eines der Pkw entdeckten die Ordnungshüter eine geladene Schreckschusswaffe mit acht Schuss Munition. Im Kofferraum eines Mercedes lag zudem ein Waffenkoffer mit einer weiteren Schreckschusspistole. Ein 23-Jahre alter Mann aus Sinn sowie ein 20-Jähriger aus Herborn gaben sich als Eigentümer der Waffen zu erkennen. Beide sind nicht im Besitz eines sogenannten kleinen Waffenscheins für Schreckschusswaffen. Die Polizisten stellten die Waffen sicher. Auf die Besitzer kommen nun Strafverfahren wegen Verstöße gegen das Waffengesetz zu.

Sinn-Edingen: In Wohnung eingedrungen -

Vermutlich über eine nicht verriegelte Kellertür drangen Diebe in ein Einfamilienhaus in der "Landstraße" ein. Vom Keller aus gelangten die Täter in den Wohnbereich und durchwühlten auf der Suche nach Wertsachen Schränke und Kommoden. Den Unbekannten fielen Bargeld und Schmuck von noch nicht bekanntem Wert in die Hände. Zeugen, die die Täter am Mittwoch (04.04.2018), zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr beobachteten oder denen in dieser Zeit Personen im Bereich des Tatortes auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Ehringshausen-Katzenfurt: Radfahrer übersehen -

Von der tiefstehenden Sonne geblendet, übersah eine 62-jährige Polofahrerin am Samstag (07.04.2018) einen Radfahrer. Die Sinnerin wollte von der Straße "Ober der Reinwies" auf die Bundesstraße 277 einbiegen. An dieser Stelle kreuzt der Radweg zwischen Edingen und Katzenfurt die Einmündung. Sie übersah den von Sinn herannahenden Biker und prallte mit ihm zusammen. Der 79-jährige Radfahrer aus Ehringshausen stürzte und wurde leicht verletzt. Angaben zu den Sachschäden können noch nicht gemacht werden.

Aßlar: Rasenmäher geklaut -

In der Bornstraße schlugen am Samstagmittag (07.04.2018) Rasenmäherdiebe zu. Der Besitzer hatte den Mäher zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr auf dem Gehweg abgestellt. Die Diebe griffen sich das Gartengerät und machten sich mit dem rund 150 Euro teuren Mäher der Marke "GÜDE" aus dem Staub. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Einbruch bei Busunternehmer -

In der Nacht von Sonntag (08.04.2018) auf Montag (09.04.2018) hatten es Einbrecher auf Beute aus den Geschäftsräumen eines Busunternehmers in der Siegmund-Hiepe-Straße abgesehen. Die Diebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude und durchsuchten die Büros. Ob sie Beute machten, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zurück blieben Einbruchschäden in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise zu den Einbrechern oder zu Personen oder Fahrzeugen in der genannten Zeit in der Siegmund-Hiepe-Straße erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Nauborn: Räder geklaut -

Aus einem Hinterhof in der "Industriestraße" verschwanden vergangene Woche zwei Fahrräder im Wert von insgesamt 800 Euro. Die Diebe suchten zwischen Donnerstag (05.04.2018), gegen 19.00 Uhr und Freitag (06.04.2018), gegen 08.30 Uhr das Grundstück auf und knackten die Schlösser der Drahtesel. Ihnen fielen schwarze Mountainbikes der Marke "Cornway" sowie "Corratec" in die Hände. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!