Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / Lebenslanges Hausverbot in Drogerie in ...

02.02.2018 - 15:51:35

Polizei Lahn-Dill / Lebenslanges Hausverbot in Drogerie in .... Lebenslanges Hausverbot in Drogerie in Wetzlar ++ Beifahrer verschläft Polizeikontrolle in Wetzlar ++ Geldbörse beim Einkauf in Haiger entwendet

Dillenburg - Pressemeldungen 02.02.2018

Wetzlar: Lebenslanges Hausverbot für Ladendieb

Nachdem sich ein 17-jähriger in der Drogerie eines Einkaufzentrums in Niedergirmes am Donnerstag gegen 10.30 Uhr Kosmetika in die Jackentaschen gesteckt hatte, wollte er das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Der Alarm schlug an und der Jugendliche, mit Wohnsitz in Weilburg, konnte durch den Ladendetektiv festgenommen werden. Bei ihm fand der Detektiv Ware im Wert von etwa 33 Euro. Der junge Mann hatte sie weiterverkaufen wollen, um an Bargeld zu gelangen.

Die hinzugezogene Polizei überprüfte Personalien und entließ den amtsbekannten Jugendlichen im Anschluss an die Maßnahme mit einer Anzeige wegen Ladendiebstahls. Durch die Drogeriekette wurde ihm ein lebenslanges Hausverbot für die Filialen dieser Drogeriekette ausgesprochen.

Aßlar: Beifahrer verschläft Polizeikontrolle

Es ist etwa drei Uhr früh am Freitag, als eine Streife der Polizeistation Wetzlar sich zur Kontrolle eines Fahrzeuges in der Emmiliusstraße entschließt. Der Fahrer des Audi A3 hielt zunächst an, rannte dann aber zu Fuß vor den Polizisten davon. Er konnte verfolgt und bei dem Versuch, sich hinter einem Sattelschlepper vor dem Arm des Gesetzes zu verstecken, festgenommen werden. Wegen der Alkoholfahne, die ihn umwehte musste er zur Polizeistation mitgenommen werden, worüber er durch lautstarke Beleidigungen seinen Unmut äußerte und sich gegen die Maßnahmen sträubte.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der amtsbekannte 35-Jährige seinen Führerschein bereits entzogen bekommen hatte. Ihn erwartet, neben einem Verfahren wegen Fahren unter Alkohl- und möglicherweise Drogeneinfluss, also auch noch ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Außerdem ein Verfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Noch ist nicht geklärt, wer der Besitzer des genutzten Audis ist. Hierzu dauern die Ermittlungen an. Das Auto wurde sichergestellt. Als die Wetzlarer Ordnungshüter das Fahrzeug nach der Festnahme genauer in Augenschein nahmen, bemerkten sie den Beifahrer, welcher die aufregende Situation und Festnahme seines Kumpels trotz der Lautstärke selig verschlafen hatte. Der Mann konnte nach Feststellung seiner Personalien seiner Wege gehen.

Haiger: Geldbörse beim Einkauf entwendet

Während des Einkaufs in einem Supermarkt in der Straße Hinterm Graben am Donnerstag gegen 15.20 Uhr hatte eine 69-Jährige ihre Tasche in einem Einkaufswagen deponiert. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie den Verlust fest, ließ die im Portemonnaie befindlichen Bankkarten sperren und teilte den Umstand der Polizei in Dillenburg mit. In dem entwendeten Portemonnaie der Seniorin, befanden sich etwa 110 Euro Bargeld, Bankkarten und ihr Personalausweis. Im Rahmen der Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass unmittelbar nach Entwenden der Börse, Bargeld in Höhe von 1500 Euro an einem Bankautomaten in Herborn abgehoben wurden. Ebenso kam es zum Versuch eines Einkaufs in einem Bettengeschäft in Herborn. Die Kartenbuchung schlug aber fehl, weshalb der Verkauf von Bettdecken nicht zustande kam.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei zwei Personen:

Eine Frau zwischen 20 und 30 Jahren, mit langen dunklen Haaren und einer grauen Bommel-Wollmütze. Ebenso einen kleinen Mann zwischen 35 und 40 Jahren mit flachem Gesicht und abstehenden Ohren.

Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Dillenburg, Tel.: 02771/907-0 entgegen.

Corina Weisbrod

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!