Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / # gedrängelt, ausgebremst, beleidigt - ...

07.03.2017 - 17:41:42

Polizei Lahn-Dill / # gedrängelt, ausgebremst, beleidigt - .... # gedrängelt, ausgebremst, beleidigt - Zeugen gesucht # Einbruch in Wetzlar # Drogenfahrer erwischt #

Dillenburg -

--

Dillenburg - Herborn: gedrängelt, ausgebremst und beleidigt - Polizei sucht Zeugen nach Vorfall auf der Bundesstraße 277 -

Nachdem sich der Fahrer eines Alfas und der eines Twingos auf der Bundesstraße 277 zwischen Dillenburg und Herborn gegenseitig nötigten und am Überholen hinderten, eskalierte die Auseinandersetzung an der Juno-Kreuzung in Burg: Der Alfa soll durch Schläge beschädigt worden sein. Die beiden aus Herborn stammenden Männer machen unterschiedliche Angaben zum Sachverhalt.

Auf die Mithilfe von Zeugen ist die Herborner Polizei in diesem Fall von Nötigung im Straßenverkehr angewiesen. Am Mittwoch vergangener Woche (01.03.2017), ab etwa 19.55 Uhr lieferten sich zwei Autofahrer auf der zweispurigen Bundesstraße zwischen Dillenburg und Herborn eine gefährliche Auseinandersetzung.

Etwa in Höhe der Shell-Tankstelle in der Frankfurter Straße in Dillenburg trafen die Fahrer des grauen Alfa Romeos "147" und der weiße Renault Twingo eines Pizzalieferservices erstmals aufeinander. Auf der Strecke in Richtung Herborn soll es im weiteren Verlauf der Fahrt zum Verhindern von Fahrstreifenwechsel und Überholen sowie zum gefährlichen Ausbremsen gekommen sein. An der Ampel der Juno-Kreuzung in Burg standen die Pkw wegen Rotlicht nebeneinander. Hier soll der Fahrer des weißen Renault Twingo ausgestiegen und gegen die Windschutzscheibe des Alfas geschlagen sowie den Kotflügel beschädigt haben. Zudem habe er versucht die Beifahrertür zu öffnen. Hierbei sollen die Beteiligten Beleidigungen in Worten und mit Gesten ausgetauscht haben.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

- Wer hat am 01.03.2017, gegen 19.55 Uhr die Strecke zwischen Dillenburg und Herborn befahren und die Fahrmanöver des grauen Alfa 147 und die des weißen Twingo eines Pizzaauslieferers beobachtet? - Wer hat wenig später an der Kreuzung in Burg die Schläge eines Mannes gegen den grauen Alfa 147 beobachtet?

Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Einbruch in Büros -

Offensichtlich ohne Beute machten sich Unbekannte nach einem Bruch in der Ernst-Leitz-Straße auf und davon. In der Nacht von Sonntag (05.03.2017) auf Montag (06.03.2017) hebelten die Täter ein Fenster zu Büros einer Firma für Gebäudemanagement auf und stiegen ein. Auf der Suche nach Wertsachen hatten sie keinen Erfolg. Zurück blieb ein Aufbruchschaden von ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Drogen im Blut, im Auto und im Rucksack -

Die Wetzlarer Polizei zog am Montagabend (06.03.2017) zwei Drogenfahrer aus dem Verkehr. Innerhalb einer Stunde erwischte es eine Golffahrerin sowie den Fahrer eines Audi A4.

Gegen 21.30 Uhr stoppten die Ordnungshüter auf dem Karl-Kellner-Ring einen VW Golf. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, dass die 34-jährige Fahrerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Wetzlarerin musste mit auf die Wache, wo ihr ein Arzt Blut abnahm.

Der Fahrer eines gegen 22.30 Uhr in der Frankfurter Straße kontrollierten Audi zeigte ebenfalls Anzeichen eines Drogenmissbrauchs. Auch hier brachte ein Drogenschnelltest Gewissheit. Bei der Durchsuchung des Audis entdeckten die Polizisten eine geringe Menge an Marihuana. Im Rucksack des 18-jährigen Beifahrers fanden sie ebenfalls etwas von dieser Droge. Beim Fahrer ordneten die Polizisten eine Blutentnahme an.

Auf die Wetzlarerin und den Audifahrer kommen Strafen wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Drogen zu. Die aus dem Landkreis Gießen stammenden Männer erwartet zudem jeweils ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!