Polizei, Kriminalität

Polizei Lahn-Dill / - Fahrraddieb in Haiger - Crash in ...

17.04.2018 - 16:26:50

Polizei Lahn-Dill / - Fahrraddieb in Haiger - Crash in .... - Fahrraddieb in Haiger - Crash in Ehringshausen - Zeugen nach Unfall auf A480 bei Aßlar gesucht - Kinderrad verschwunden - Streit in Braunfels eskaliert / Zeugen gesucht - Einbrüche -

Dillenburg -

--

Haiger: Fahrrad an der Haigerbachmündung gestohlen -

Die Haigerer Polizei bittet bei der Suche nach einem Fahrraddieb um Mithilfe. Am Sonntagnachmittag (15.04.2018), zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr stellte der Besitzer sein schwarzes Mountainbike der Marke "Trek" an der Mündung des Haigerbach / Aubach in die Dill ab. In dieser Zeit griff sich der Dieb das nicht verschlossene Fahrrad. Hinweise zum Fahrraddieb oder zum Verbleib des Mountainbikes nimmt die Polizei in Haiger unter Tel.: (02773) 4690 entgegen.

Ehringshausen: Linksabbieger übersieht Opel -

Zwei Leichtverletzte und zwei demolierte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines Crashs gestern Morgen (16.04.2018) in der Kölschhäuser Straße. Um 09.35 Uhr wollte der 42-jährige Fahrer eines Audis nach links in Richtung Krankenhaus abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Opel Astra. Der 81-jährige Lenker im Astra konnte nicht mehr ausweichen und die Fahrzeuge krachten ineinander. Eine 76-jährige und eine 73-jährige Mitfahrerin im Astra zogen sich leichte Verletzungen zu. Der aus Breidenbach stammende Unfallfahrer und sein in Ehringshausen lebender Unfallgegner blieben unverletzt. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Aßlar - A480: Am Ausbauende der Autobahn verunglückt / Polizei sucht Zeugen -

Mit einem kuriosen Fall von Verkehrsunfallflucht ist die Polizeiautobahnstation in Butzbach seit heute Nacht (16.04.2018) beschäftigt. Da der Fahrer eines verunglückten weißen Fiat Ducato derzeit flüchtig ist, bitten die Autobahnermittler um Mithilfe.

Gegen 00.20 Uhr meldete sich ein Verkehrsteilnehmer über Notruf bei den Ordnungshütern. Ein Kleintransporter sei am Ausbauende der A480 - kurz vor der Bundesstraße 277 bei Aßlar - verunglückt. Zwei Männer lägen schlafend bei dem Transporter, das Angebot ihnen zu helfen schlugen beide aus. Da ihm die Gesamtsituation komisch vorkam, informierte er die Polizei.

Derzeit stellen sich die Ereignisse für die Polizeiautobahnstation wie folgt dar: Der Fahrer des weißen Fiat Ducato war offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links aus einer Kurve getragen worden. Der Transporter überfuhr einen Betonabweiser sowie eine aus dem Boden laufende Leitplanke, überschlug sich und kam auf der Beifahrerseite zum Stehen. Die erste Streife der Autobahnpolizei traf drei Personen an dem Wrack an. Ein Mann war unverletzt, ein zweiter leicht und ein dritter schwer verletzt. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung der Verletzten. Einer der Männer musste mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik Gießen transportiert werden. Vom Fahrer des verunglückten Transporters fehlt momentan jede Spur. Wann genau sich der Unfall zutrug, ist nicht bekannt. Die Schäden an dem Fiat und den beschädigten Verkehrseinrichtungen schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 10.000 Euro

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

- Wer hat den Unfall des weißen Fiat Ducato beobachtet? - Wem sind in diesem Zusammenhang Personen oder weitere Fahrzeuge am Ausbauende der Autobahn aufgefallen?

Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

Aßlar: Kinderrad aus Garage verschwunden -

Unbekannte Diebe schlugen in einer Garage in der Gebrüder-Grimm-Straße zu. Am Sonntagmorgen (15.04.2018), gegen 11.00 Uhr fiel der Diebstahl auf. Wann genau die Täter das schwarze Kindertrekkingrad der Marke Ghost "Powerkid 24" mitgehen ließen ist derzeit nicht bekannt. Für ein neues Fahrrad wird die Familie rund 150 Euro aufbringen müssen. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Kinderrades nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Lahnau - B 49: Geplatzter Reifen löst Kettenreaktion aus -

Rund 6.000 Euro Sachschaden hatte ein Reifenplatzer gestern Abend (16.04. 2018) auf der Bundesstraße 49 zur Folge. Gegen 21.55 Uhr war ein Brummifahrer aus Köln von Wetzlar in Richtung Gießen unterwegs. Plötzlich platzt ein Reifen auf der Fahrerseite an der ersten Achse seines Anhängers. Ein dem Lkw folgender Laster sowie ein Audifahrer und ein BMW-Fahrer konnten nicht mehr ausweichen und überfuhren die Gummibrocken. Verletzt wurde niemand. Nachdem der Reifen gewechselt war, konnte der Kölner seine Tour fortsetzen.

Wetzlar: Diebe in der Blutbank -

Auf Wertsachen aus der Blutbank im Klinikum Wetzlar hatten es Einbrecher heute in den frühen Morgenstunden (17.04.2018) abgesehen. Sie schlugen eine Scheibe ein, öffneten das Fenster und kletterten hinein. Im Inneren durchwühlten sie Schränke und Schreibtische. Aus einem der Zimmer ließen sie einen Laptop mitgehen. Die Einbruchschäden summieren sich auf mindestens 3.000 Euro. Zeugen, die die Täter gegen 02.30 Uhr beobachteten oder denen sonst in der Nacht Personen oder Fahrzeuge dort auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Hüttenberg-Rechtenbach: Bäckereifiliale durchwühlt -

Ungebetene Gäste suchten in der Nacht von Sonntag (15.04.2018) auf Montag (156.04.2018) eine Bäckereilfiliale in der Frankfurter Straße auf. Die Diebe verschafften sich gewaltsam über ein Fenster Zutritt zu der Bäckerei und durchwühlten den Verkaufsraum nach Beute. Ihnen fiel Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Die Reparatur der Einbruchschäden wird etwa 100 Euro kosten. Zeugen, die die Täter zwischen 11.30 Uhr und 03.30 Uhr in der Frankfurter Straße beobachteten oder die sonst Hinweise geben können, werden gebeten unter Tel.: (06441) 9180 die Wetzlarer Polizei zu informieren.

Braunfels: Streit eskaliert - Hundebesitzer getreten -

Am Samstagabend (14.04.2018) gegen Mitternacht führte ein 55-jähriger Braunfelser in der Fürst-Ferdinand-Straße seinen Hund aus. Aus Richtung des Parks kamen ihm zwei Männer entgegen. Einer der Unbekannten pöbelte den Braunfelser an und forderte ihn auf den Hund wegzutun. Es folgte ein verbaler Schlagabtausch zwischen den drei Männern. Letztlich entfernte sich das Opfer und erhielt völlig unerwartet einen Tritt in den Rücken und stürzte zu Boden. Auf dem Boden liegend trat ihn der Angreifer noch mehrmals in die Seite. Dann ließ der Unbekannte von ihm ab und das Duo ging über die Fürst-Ferdinand-Straße in Richtung Berliner Straße davon.

Der Braunfelser trug durch den Angriff Prellungen davon. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Am 15.04.2018 traf das Opfer erneut in der Fürst-Ferdinand-Straße auf den Angreifer. Noch bevor die Polizei eintraf, sprach ihn der Täter - der sein Opfer offensichtlich auch wiedererkannte - an und drohte mit weiteren Schlägen.

Der Angreifer ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr schlank bis dürr und hat einen Kinnbart. Zur Tatzeit trug er eine Baseballkappe und sprach Deutsch. Augenscheinlich hält er sich in Braunfels auf bzw. wohnt dort.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

- Wer hat die Auseinandersetzung am 14.04.2018, gegen 00.00 Uhr in der Fürst-Ferdinand-Straße beoabachtet? - Wer kann Angaben zur Identität des Angreifers machen?

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!