Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Korbach / Bad Arolsen - E-Bike aus unverschlossenem ...

02.10.2019 - 13:47:33

Polizei Korbach / Bad Arolsen - E-Bike aus unverschlossenem .... Bad Arolsen - E-Bike aus unverschlossenem Keller gestohlen, Polizei gibt Tipps

Korbach - Am Dienstagmorgen erstattete eine Frau aus Bad Arolsen Anzeige bei der Polizei: Ein Unbekannter hatte ihr E-Bike aus dem Keller gestohlen.

Das E-Bike, zulassungsrechtlich ein Pedelec, stand unverschlossen in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße in Bad Arolsen. Ein unbekannter Täter konnte durch die unverschlossene Haustür in das Gebäude gelangen. Auch der Kellerraum war nicht abgeschlossen, so dass der Dieb leichtes Spiel hatte: Ohne auch nur eine Sicherung zu überwinden konnte er das blaue Trekkingrad der Marke Viktoria aus dem Kellerraum entwenden. Das Bike hat einen Wert von etwa 2.400 Euro.

Die Polizeistation Bad Arolsen, Tel. 05691/9799-0, bittet um Hinweise.

Tipps zum Schutz vor Fahrraddiebstahl Gerade mit Blick auf die hohen Werte von E-Bikes können deren Besitzer einige Dinge beachten, um es den Dieben möglichst schwer zu machen und das Risiko, Opfer zu werden, so gering wie möglich zu halten. Die Polizei empfiehlt Folgendes:

Fahrradschloss Benutzen Sie stabile Bügelschlösser und Panzerkabel. Entscheiden Sie sich beim Kauf von Ketten, Bügeln und Schlössern in jedem Fall für geprüfte Qualität und hochwertiges Material wie durchgehärteten Spezialstahl und massive Schließsysteme. Der Verband der Schadensversicherer (VdS) bietet ein Verzeichnis von anerkannten Zweiradschlössern an (VDS-RL 2597).

Art der Sicherung Häufig werden Fahrräder zwar mit wirksamen Schlössern abgeschlossen, jedoch nicht angeschlossen. Das heißt, sie können mühelos mit dem Schloss weggetragen werden. Schließen Sie den Rahmen und beide Räder stets an fest verankerte Gegenstände an.

Keller oder Garage: Fahrrad zusätzlich abschließen Insbesondere in Mehrfamilienhäusern haben Diebe nicht selten leichtes Spiel. Die Hausgemeinschaft sollte unbedingt darauf achten, dass keine fremden Personen ohne weiteres in das Haus gelangen. Kellerzugänge sollten immer verschlossen sein. Kellerverschläge oder Garagen sollten zudem immer mit einem geeigneten Schloss gesichert sein. Darin abgestellte Fahrräder sind im Idealfall zusätzlich mit einem hochwertigen Fahrradschloss gesichert und an einem fest verankerten Gegenstand angeschlossen.

Abstellort: Stellen Sie ihr Fahrrad in der Öffentlichkeit nur an belebten und gut einsehbaren Orten ab. Nutzen Sie nachts gut beleuchtete Orte. Lassen Sie Ihr Fahrrad unbeaufsichtigt nur so lange wie nötig an öffentlichen Plätzen stehen.

Dirk Richter Kriminalhauptkommissar

OTS: Polizei Korbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44150 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44150.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg Pommernstr. 41 34497 Korbach Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161 Fax: 05631/971 165 E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

@ presseportal.de