Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 200730-3-K Festnahme nach Verkehrsunfallflucht - ...

30.07.2020 - 18:22:17

Polizei Köln / 200730-3-K Festnahme nach Verkehrsunfallflucht - .... 200730-3-K Festnahme nach Verkehrsunfallflucht - Betäubungsmittel und Waffen gefunden

Köln - Kurz nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochmorgen (29. Juli) in Köln-Buchheim hat die Polizei den geflohenen Unfallfahrer (33) festgenommen. Bei dem unter Drogeneinfluss stehenden 33-Jährigen, der keine gültige Fahrerlaubnis hat, fanden die Polizisten diverse Betäubungsmittel, einen gefälschten Führerschein und ein Messer. Auch sein Versuch, seine Beifahrerin unerkannt mit einer Tasche auf der Frankfurter Straße in Ostheim abzusetzen, schlug fehl. Der Unfallbeteiligte war dem Opel seines Unfallgegners gefolgt und hatte durchgehend Kontakt zur Polizei über Telefon gehalten.

Bei einer Kontrolle der Frau stellte sich heraus, dass es sich um die 29 Jahre alte Lebensgefährtin des Mannes handelt. In der Tasche, mit der sie aus dem Auto ausgestiegen war, fand der von der Leitstelle gelotste Motorradpolizist rund 200 Gramm Stein-Heroin.

Auf der Wache entnahm ein Arzt dem 33-Jährigen eine Blutprobe. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden Kriminalbeamte weitere 200 Gramm Opiate sowie eine Machete, Schlagstöcke, eine Gaspistole und über 1000 Euro Bargeld.

Der Tatverdächtige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. (ph/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4666490 Polizei Köln

@ presseportal.de