Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 200728-5-K Senior in Wohnung überfallen und schwer ...

28.07.2020 - 18:57:23

Polizei Köln / 200728-5-K Senior in Wohnung überfallen und schwer .... 200728-5-K Senior in Wohnung überfallen und schwer verletzt - Zeugensuche

Köln - Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt:

Ein alleinstehender Senior (84) ist am Dienstagvormittag (28. Juli) in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Eulenbergstraße im Stadtteil Mülheim von zwei dunkel gekleideten Männern überfallen und schwer verletzt worden. Die Unbekannten sollen ihn ohne erkennbaren Grund sofort niedergeschlagen, geknebelt und getreten und zwei Frauen in die Wohnung gelassen haben. Dabei sollen sie Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Die Verletzungen des Seniors im Gesicht und am Rücken sind so gravierend, dass eine detaillierte Sachverhaltsklärung im Krankenhaus derzeit noch nicht möglich ist.

Der Senior will in seiner Wohnung auf einen Teppichverkäufer gewartet und gegen 10 Uhr auf Klingeln die Tür geöffnet haben. Zwei Männer seien in die Wohnung gestürmt und hätten ihn sofort angegriffen. Bei einer ersten Tatortaufnahme fanden Ermittler die Wohnung durchwühlt vor. Nach ersten Erkenntnissen fehlen keine Gegenstände oder Wertsachen aus der Wohnung.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zu dem Überfall und fragt:

1. Wer hat zwei Männer und zwei Frauen in dem Mehrfamilienhaus auf der Eulenbergstraße 14 gesehen? 2. Wer hat die Personengruppe möglicherweise im Umfeld des Tatortes bemerkt oder hat gegebenenfalls eine derartige Personengruppe in ein Auto einsteigen sehen?

Hinweise zu den Tatverdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jk/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4664372 Polizei Köln

@ presseportal.de