Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 200630-6-K / BAB Schwerverletzter Lkw-Fahrer nach ...

30.06.2020 - 20:07:00

Polizei Köln / 200630-6-K/BAB Schwerverletzter Lkw-Fahrer nach .... 200630-6-K/BAB Schwerverletzter Lkw-Fahrer nach Unfall auf der A 4 - 8 Anzeigen gegen "Gaffer"

Köln - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (30. Juni) auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Aachen hat ein Lkw-Fahrer (34) schwere Verletzungen erlitten. Der 33 Jahre alte Fahrer eines am Unfall beteiligten Abschleppwagens kam mit leichten Verletzungen davon. Gegen den 33-Jährigen leiteten die Einsatzkräfte ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.

Nach ersten Ermittlungen soll ein 87-jähriger Autofahrer gegen 12.45 Uhr kurz hinter der Anschlussstelle Klettenberg beim Wechsel von der linken auf die mittlere Fahrspur den Abschlepper touchiert haben. Der Abschleppwagen schleuderte auf den rechten Fahrstreifen und prallte gegen einen Chevy (Fahrer 27) sowie gegen den Lkw des 34-Jährigen. Dieser wurde von Rettungskräften aus seinem Mercedes befreit und in eine Klinik gebracht.

Während der Unfallaufnahme beobachteten Polizisten den Gegenverkehr und leiteten acht Verfahren gegen "Gaffer" ein, die mit Mobiltelefonen die Unglücksstelle filmten oder fotografierten. (ph)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4639188 Polizei Köln

@ presseportal.de