Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 200212-2-K Falsche Polizisten bestehlen ...

12.02.2020 - 14:01:33

Polizei Köln / 200212-2-K Falsche Polizisten bestehlen .... 200212-2-K Falsche Polizisten bestehlen Sprinter-Fahrer in Raderthal - Zeugensuche

Köln - Die Polizei Köln fahndet nach zwei falschen Polizeibeamten, die am Dienstagnachmittag (11. Februar) in Köln-Raderthal einen gelben Mercedes Sprinter (Fahrer: 26) mit polnischer Zulassung auf der Brühler Straße gestoppt haben sollen. Die Unbekannten erbeuteten von dem 26 Jahre alten Polen rund 1000 Euro Bargeld. Zeugen, die die vorgetäuschte Polizeikontrolle gegen 15.30 Uhr beobachtet haben oder Angaben zu den Verdächtigen oder dem dunkelblauen Zivilfahrzeug (Renault Megane) machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 74 zu melden.

Laut Aussagen des 26-Jährigen überholte ihn der dunkelblaue Renault Megane Coupe auf seiner Fahrt in Richtung Südstadt. Der Beifahrer hielt dabei einen vermeintlichen Polizeiausweis an die Seitenscheibe und forderte den Polen auf, zu folgen. Auf der Bliesheimer Straße stoppten beide Fahrzeuge. Lediglich der Beifahrer des Renaults stieg aus, ließ sich vom Sprinter-Fahrer die Ausweispapiere zeigen und durchsuchte die Tasche des 26-Jährigen. Erst nach der Kontrolle stellte der Geschädigte den Diebstahl des Geldes fest.

Laut Zeugenaussagen hatte der verdächtige Beifahrer eine sportliche Figur, ist etwa 35-40 Jahre alt und circa 1,85 bis 1,90 Meter groß. Er hatte schwarzes kurzes Haar, sprach deutsch und etwas englisch. Zur Tatzeit soll er mit einer schwarzen Lederjacke, einem schwarzen Basecap, dunklen Schuhen und einer Sonnenbrille bekleidet gewesen sein. (mw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4518406 Polizei Köln

@ presseportal.de