Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 191202-2-K / BAB / SU Unfallursache von Porsche-Brand ...

02.12.2019 - 14:36:20

Polizei Köln / 191202-2-K/BAB/SU Unfallursache von Porsche-Brand .... 191202-2-K/BAB/SU Unfallursache von Porsche-Brand auf A3 weiterhin unklar - Zeugensuche

Köln - Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 3 vom 1. Dezember

Nach wie vor nicht geklärt ist die Frage, warum es zu der Kollision eines schwarzen Pkw Porsche Carrera mit einem Sattelzug auf der Bundesautobahn 3 am Samstagnachmittag (30. November) gekommen ist. Der auf der mittleren Spur in Richtung Frankfurt fahrende Porsche-Fahrer (66) hatte hinter dem Kreuz Bonn/Siegburg den rechts fahrenden weißen MAN seitlich touchiert. Der ins Schleudern geratene Sportwagen brannte nach einem weiteren Crash mit der Mittelschutzplanke aus. Der mit lebensgefährlichen Verletzungen im Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogene 66-Jährige ist noch nicht vernehmungsfähig. Die Lkw-Insassen konnten keine Ursache für das Fahrmanöver des Porsche-Fahrers benennen. Auch die seitens des Verkehrsunfallaufnahmeteams gesicherten Unfallspuren geben dahingehend keinen hinreichenden Aufschluss. Zeugen, die Angaben zur Ursache des Unfalls und zum vorherigen Fahrverhalten der Beteiligten machen können, werden dringend um Hinweise gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de