Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 191120-7-K Kiosk-Einbrecher nach Zeugenhinweisen ...

20.11.2019 - 16:46:29

Polizei Köln / 191120-7-K Kiosk-Einbrecher nach Zeugenhinweisen .... 191120-7-K Kiosk-Einbrecher nach Zeugenhinweisen in flagranti gestellt

Köln - In der Nacht auf Mittwoch (20. November) hat die Polizei Köln in Altstadt - Süd zwei junge Einbrecher (18, 20) auf frischer Tat festgenommen. Anwohner hatten das verdächtige Duo während der Tatausführung an der Straße Großer Griechenmarkt bemerkt und geistesgegenwärtig die "110" gewählt.

Wenige Minuten nach Mitternacht hörten die Zeugen einen lauten Knall aus Richtung eines Büdchens im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Mittels eines Gullideckels hatte einer der Verdächtigen die Schaufensterscheibe des Kiosks eingeworfen. Während der 20-jährige Drogenkonsument in das Objekt hineinkletterte, stand sein jüngerer Kompagnon draußen "Schmiere". Eine sehr zeitnah eintreffende Streifenwagenbesatzung schnappte den bereits wegen Diebstahlsdelikten Vorbestraften, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz vorweisen kann, bevor er seinen Komplizen warnen konnte. Der Ältere, der infolge zahlreicher Eigentumsdelikte als Intensivtäter geführt wird, verließ nach entsprechend deutlicher Aufforderung das Tatobjekt und wurde ebenfalls festgenommen. Die Beamten zogen zur Spurensicherung den Erkennungsdienst hinzu.

Das gegen die Festgenommenen wegen gemeinschaftlichen schweren Diebstahls ermittelnde Kriminalkommissariat 45 beabsichtigt, beide einem Haftrichter vorzuführen. (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4445357 Polizei Köln

@ presseportal.de