Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 191117-2-K Autofahrer erfasst Kinderwagen und ...

17.11.2019 - 14:06:24

Polizei Köln / 191117-2-K Autofahrer erfasst Kinderwagen und .... 191117-2-K Autofahrer erfasst Kinderwagen und flüchtet - Säugling verletzt

Köln - Am Samstag (16. November) hat ein unbekannter Autofahrer auf der Rheinuferstraße in Köln-Altstadt-Süd den von einer Mutter (29) geschobenen Kinderwagen erfasst. Durch die Kollision schleuderte dieser samt Säugling (w6 Monate) mehrere Meter über die Straße. Glücklicherweise erlitt das Baby nur leichte Verletzungen. Der etwa 45-50 Jahre alte, kräftige Mann mit dunklen lockigen Haaren soll Zeugenaussagen zufolge nur kurz aus seinem schwarzen 7er BMW heraus gefragt haben, ob alles "Ok" sei und dann weitergefahren sein.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen soll der Gesuchte gegen 13 Uhr auf der Rheinuferstraße in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen. In Höhe der Severinsbrücke soll er nach Aussagen der Unfallzeugen eine für ihn Rotlicht zeigende Ampel missachtet haben und daraufhin den Kinderwagen der in Richtung Rhein querenden 29-Jährigen frontal erfasst haben. (as)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de