Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 191105-2-K / DU Öffentlichkeitsfahndung der Polizei ...

05.11.2019 - 13:11:43

Polizei Köln / 191105-2-K/DU Öffentlichkeitsfahndung der Polizei .... 191105-2-K/DU Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Duisburg nach Trickbetrug durch falsche Polizisten

Köln - Pressemitteilung der Polizei Duisburg: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4429654

Mit Bildern von Überwachungskameras sucht die Polizei jetzt einen Trickbetrüger. Der Unbekannte hatte am Donnerstag (12. September) nach einer gescheiterten Geldübergabe die EC-Karte einer Seniorin gestohlen. Die 91-Jährige wurde zuvor von falschen Polizisten telefonisch aufgefordert einen vierstelligen Bargeldbetrag abzuheben. Kurze Zeit später erschienen ein Mann und eine Frau an der Wohnanschrift der Seniorin auf der Uhlandstraße. Dem Duo gab die 91-Jährige ihre Geldbörse mitsamt eines dreistelligen Bargeldbetrages und ihrer EC-Karte. Mit dieser Karte hob der Tatverdächtige in insgesamt drei Fällen an Geldautomaten in Köln und Krefeld Bargeld ab.

Inzwischen liegt ein Gerichtsbeschluss für eine Öffentlichkeitsfahndung vor. Die aufgezeichneten Lichtbilder des Tatverdächtigen sind über den nachfolgenden Link im landesweiten Fahndungsportal der Polizei NRW abrufbar: https://polizei.nrw/fa hndungen/unbekannte-tatverdaechtige/koeln-diebstahl-computerbetrug-0

Zeugen, die genauere Angaben zu dem abgebildeten Mann auf den Bildern machen können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 32 unter der Rufnummer 0203-280-0. (dab) Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg

- Pressestelle -

Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203 280-1046

(jk)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de