Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 191104-3-K Mann verschanzt sich in Wohnung und ...

04.11.2019 - 17:06:30

Polizei Köln / 191104-3-K Mann verschanzt sich in Wohnung und .... 191104-3-K Mann verschanzt sich in Wohnung und springt bei Zugriff aus dem Fenster

Köln - Am Montagvormittag (4. November) haben Beamte der Polizei Köln einen 25 Jahre alten Mann in Köln-Nippes in Gewahrsam genommen. Einem Zeugen gegenüber hatte der junge Mann um kurz nach 10 Uhr zuvor mitgeteilt, sich in seiner Wohnung in der Schwerinstraße aufzuhalten und anderen etwas antun zu wollen. In der Wohnung im zweiten Obergeschoss entzog sich der 25-Jährige dem Zugriff der Spezialeinheiten und sprang aus dem Fenster. Hierbei erlitt er leichte Verletzungen.

Erste Einsatzkräfte trafen kurz nach Eingang des Notrufs vor Ort ein. In der betreffenden Wohnung hatte sich eine zu diesem Zeitpunkt unbekannte, männliche Person verbarrikadiert und damit gedroht, sich aus dem Fenster zu stürzen. Während Polizisten mit ihm Kontakt aufnahmen, bewarf er die Einsatzkräfte vor dem Haus mit Gegenständen aus der Wohnung.

Da der Mann nach Gesprächen immer noch nicht zugänglich war und nicht feststand, ob von ihm eine Gefahr für möglicherweise Dritte in der Wohnung ausging, verschafften sich um kurz nach 13 Uhr Beamte eines Spezialeinsatzkommandos gewaltsam Zutritt. Der 25-Jährige sprang aus einem geöffneten Fenster. Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam. Wie sich anschließend herausstellte, waren keine weiteren Personen in der Wohnung. Derzeit wird der junge Mann in einem Krankenhaus behandelt. (cr)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de