Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 191007-1-K / BAB Polizei Köln fahndet nach schwarzem ...

07.10.2019 - 15:36:33

Polizei Köln / 191007-1-K/BAB Polizei Köln fahndet nach schwarzem .... 191007-1-K/BAB Polizei Köln fahndet nach schwarzem Auto - Unfallflucht

Köln - Junger Mann bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Nach einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen (5. Oktober), bei dem ein junger Gießener (23) schwer verletzt worden war, fahndet die Polizei Köln nach einem schwarzen Auto. Der Fahrer des Wagens soll nach ersten Ermittlungen den Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 in Höhe Engelskirchen verursacht haben.

Gegen 8.30 Uhr war ein Autofahrer (58) zusammen mit seiner Frau (56), seiner Tochter (27) und seinem Sohn (23) auf der A4 in Richtung Köln unterwegs. Laut Zeugenangaben soll der Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Autos das Fahrzeug des 58-Jährigen überholt haben. Beim Einscheren soll der Flüchtige den zuvor Überholten geschnitten haben. Der Familienvater zog nach rechts, sein Fahrzeug kollidierte mit der Leitplanke und schleuderte quer über die Fahrbahn. Der Vater, seine Frau sowie die Tochter verletzten sich leicht, sein Sohn erlitt schwere Verletzungen.

Vermutlich handelte es sich bei dem flüchtigen Auto um einen dunklen BMW. Die Polizei Köln sucht Zeugen, die Hinweise zum gesuchten Fahrzeug geben können und bittet sie, sich unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (ph)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de