Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 181108-4-K Fußballeinsatz und Elfter im Elften - ...

08.11.2018 - 19:06:53

Polizei Köln / 181108-4-K Fußballeinsatz und Elfter im Elften - .... 181108-4-K Fußballeinsatz und "Elfter im Elften" - Polizei bereits sich auf ein schwieriges Wochenende vor Pressekonferenz am 9. November zur Zweitligabegegnung des 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden

Köln - Die Polizei Köln bereitet sich auf anspruchsvolle und intensive Einsätze am kommenden Wochenende vor. Die als Risikospiel eingestufte Begegnung des 1. FC Köln gegen Dynamo Dresden am Samstag (10. November) sowie die Sessionseröffnung am Tag darauf werden sich zudem erheblich auf das öffentliche Leben in der Stadt auswirken.

Mit noch zu verifizierenden Erkenntnissen zum Fußballspiel stimmt Polizeipräsident Uwe Jacob die Menschen in Köln auf den Samstag ein: "Nach Vorausmeldungen aus Dresden erwarten wir mehrere hundert gewaltbereite Anhänger der Gastmannschaft. Wir wissen, dass diese Dresdener Fans gemeinsam zu Fuß zum Stadion gehen wollen." Polizeipräsident Jacob hat deshalb den Behördenstab mit der Planung des Einsatzes beauftragt und die Einsatzführung am Samstag dem Leitenden Polizeidirektor Rüschenschmidt übertragen. Zur Spielbegegnung wird die Polizei zusätzliche Hundertschaften, technisches Gerät sowie Beamte mit besonderer Ausrüstung einsetzen.

Am Freitag (9. November) wird die Polizei um 12.30 Uhr Details zum Fußballeinsatz in einer Pressekonferenz vorstellen.

Ort: Polizeipräsidium Köln Forum 2

Auch nach dem Fußballeinsatz wird es für die Polizei heißen: "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel". Mit den Erfahrungen aus den exzessiven Feiern zum Elften im Elften des Jahres 2017 stehen der Samstagabend sowie der Sonntag als offizieller Tag des Starts in die Karnevalssession 2018/2019 ebenfalls im Fokus der Polizei. In enger Abstimmung mit der Stadt Köln wird die Polizei denjenigen, die über die Stränge schlagen, frühzeitig Grenzen aufzeigen. (de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de