Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 180204-3-K / BAB Drei Verletzte nach Unfällen am ...

04.02.2018 - 14:16:32

Polizei Köln / 180204-3-K/BAB Drei Verletzte nach Unfällen am .... 180204-3-K/BAB Drei Verletzte nach Unfällen am Sonntagmorgen auf der A 3

Köln - Bei Verkehrsunfällen auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Lohmar und Siebengebirge sind am Sonntagmorgen (4. Februar) drei Männer (22, 29, 33) verletzt worden. Bei beiden Unfällen stellten Beamte deutlichen Alkoholgeruch fest.

Gegen 5.40 Uhr waren der 22-Jährige und der 33-Jährige in einem Peugeot 206 auf der A 3 unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Lohmar verlor der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Auto und geriet ins Schleudern. Der Peugeot kam von der Fahrbahn ab und blieb auf der linken Seite liegen. Der 33-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Der 22-Jährige verletzte sich leicht. Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme deutlichen Alkoholgeruch fest und veranlassten bisher eine Blutprobenentnahme bei dem 22-Jährigen. Wer das Auto zum Unfallzeitpunkt fuhr, ist derzeit unklar. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln war im Einsatz.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr etwa sechs Kilometer vor der Anschlussstelle Siebengebirge. Ein 29-Jähriger verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto. Der Opel überschlug sich und blieb auf dem Dach im Grünstreifen liegen. Der Fahrer verletzte sich schwer. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,1 Promille. Rettungskräfte fuhren den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Dort entnahm ein Arzt dem Alkoholisierten auf Anordnung eine Blutprobe.

Beide Fahrzeuge ließen die Beamten abschleppen. (bk)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!