Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 171218-3-K Notorisches Einbrecher-Duo noch am ...

18.12.2017 - 17:36:35

Polizei Köln / 171218-3-K Notorisches Einbrecher-Duo noch am .... 171218-3-K Notorisches Einbrecher-Duo noch am Tatabend festgenommen - Beide in Haft

Köln - Zwei seit Jahren weit überörtlich agierende Einbrecher (52, 65) hat die Polizei Köln am Samstagabend (16. Dezember) auf einem Garagenhof im Ortsteil Höhenberg gestellt. Den Ermittlungen zufolge war das südosteuropäische Duo soeben erst wiederholt von einer "Tour" zurückgekommen. Ein Richter schickte die Festgenommenen am Sonntag (17. Dezember) in Haft.

Gegen 21.50 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung auf die beiden Männer aufmerksam, als diese eilig eine Garage an der Olpener Straße verließen. Im Eingangsbereich sahen die Beamten eine abgestellte Aktentasche. Nähere Inaugenscheinnahme brachte zutage, dass die Tasche inklusive des darin befindlichen Laptops, eines Smartphones sowie Schmuck und Kosmetika erst kurz zuvor nach einem Wohnungseinbruch im linksrheinischen Esch als gestohlen gemeldet worden war. Im Tatzeitraum zwischen 14 - 20.20 Uhr hatten dort zunächst Unbekannte die Terrassentür eines Reihenhauses an der Johannes-Prassel-Straße aufgehebelt und die Wohnung durchwühlt. Zusammen mit der Beute stellten die Polizisten auch das mutmaßliche Einbruchswerkzeug, zwei Schraubendreher, sicher. Die Durchsuchung eines unverschlossen neben der Garage stehenden und auf den 65-Jährigen zugelassenen VW Passat führte zur Auffindung weiteren Diebesguts: So stellten die Polizisten im Fahrzeuginneren unter anderem ein weiteres Handy sowie eine Frauenhandtasche sicher. Beides konnte später einem am 23. November in Sülz verübten Wohnungseinbruch zugeordnet werden. Weiteres mutmaßliches Diebesgut in Form von Schmuckgegenständen hatte das Duo in der Garage abgelegt.

In der Bekleidung des Verdächtigen fand sich ein dreistelliger Bargeldbetrag in 50-Euro-Scheinen. Spontan wollte er zunächst die sichergestellten Gegenstände aus Esch bei einem Trödler in Porz käuflich erstanden haben. Bei seiner späteren Vernehmung beim Kriminalkommissariat 72 fiel ihm demgegenüber ein, dass ihm "zwei unbekannte Araber" die Ware in Kalk verkauft hätten. Sein jüngerer Kompagnon, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz vorweisen kann, behauptete, lediglich Waren auf Trödelmärkten gekauft zu haben, um diese sehr zeitnah nach Bosnien zu transportieren. Das Tatfahrzeug wurde sichergestellt. Die Beamten zogen den Erkennungsdienst hinzu.

Die beiden Festgenommenen sind bei der Polizei nicht unbekannt. So wurde gegen den 65-Jährigen bereits 2011 ein europäischer Haftbefehl aus Luxemburg wegen Einbruchsdiebstahls in Köln vollstreckt. Gegen den der deutschen Sprache nicht mächtigen 52-Jährigen lagen bereits zwei Haftbefehle vor: Wegen schweren Raubes und Wohnungseinbruchs.

Aktuell müssen sich die nun Verhafteten in einem Strafverfahren wegen des dringenden Tatverdachts des Wohnungseinbruchs in Köln-Esch verantworten. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 72 auch zu weiteren vorwerfbaren Tatorten dauern an. (cg)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!