Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 171129-5-K Rein zufällig am Kopfhörer-Kabel einer ...

29.11.2017 - 17:36:52

Polizei Köln / 171129-5-K Rein zufällig am Kopfhörer-Kabel einer .... 171129-5-K Rein zufällig am Kopfhörer-Kabel einer Passantin hängengeblieben...

Köln - ...ist eigenen Angaben zufolge ein 17-Jähriger am Dienstagnachmittag (28. November) in Köln-Kalk. Weiterhin beschwerte sich der bereits mehrfach wegen Diebstahls und Raubes Vorbestrafte bei seiner erneuten Festnahme geharnischt: "Alle lügen. Mir reicht´s jetzt in Deutschland. Für jede Kleinigkeit komme ich in den Knast!"

Zu seinem späteren Leidwesen hatte der Langfinger sich gegen 16.40 Uhr an der Kalker Hauptstraße ausgerechnet das Handy einer in Freizeit befindlichen Polizistin (29) geangelt. Diese hörte zum Tatzeitpunkt über In-Ear-Kopfhörer Musik von ihrem Mobiltelefon, das sie in der Manteltasche trug. "Plötzlich bemerkte ich einen Ruck an den Kopfhörern, und die Musik war aus", gab die 29-Jährige anschließend zu Protokoll. "Als ich daraufhin das Fehlen meines Handys feststellte, wandte ich mich um und sah den schwarz gekleideten jungen Mann, der sich zügig von mir entfernte."

Augenblicklich setzte die Beamtin dem Verdächtigen nach, hielt ihn fest und forderte ihn auf, seine Beute wieder auszuhändigen. Der Ertappte versuchte, sich dem Zugriff zu entziehen, schlug um sich und rannte los. Unter tatkräftiger Mithilfe eines hinzugerufenen Passanten (37) gelang es der Geschädigten letztlich, den zunächst Flüchtigen festzuhalten und einer alarmierten Streifenwagenbesatzung zu übergeben. "Der Mann hielt das gestohlene Handy noch in der Hand und schlug mit seinem Ellenbogen nach der Frau", teilte der 37-jährige Zeuge den Beamten mit. Und weiter: "Er leistete starke Gegenwehr und versuchte immer wieder, sich von uns loszureißen."

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen stellten die Polizisten mehrere Tütchen mit Marihuana und weißem Pulver sicher. Das wegen räuberischen Diebstahls gegen den jungen Mann ermittelnde Kriminalkommissariat 43 beabsichtigt, ihn heute erneut einem Haftrichter vorzuführen. (cg)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!