Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 171027-2-K / BAB / DN Kombifahrer flüchtet nach ...

27.10.2017 - 15:16:54

Polizei Köln / 171027-2-K/BAB/DN Kombifahrer flüchtet nach .... 171027-2-K/BAB/DN Kombifahrer flüchtet nach Verkehrsunfall auf A 4 - Zeugensuche

Köln - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 bei Eschweiler sind am Donnerstagmorgen (26. Oktober) ein Mann (58) und eine Frau (46) verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen hatte ein unbekannter Fahrer eines dunklen Kombi einen weißen Toyota geschnitten, der daraufhin ins Schleudern geriet.

Der 58-Jährige Toyota-Fahrer fuhr gegen 8 Uhr aus Richtung Köln kommend auf der mittleren Spur in Richtung Aachen. Kurz hinter der Anschlussstelle Eschweiler fuhr laut Zeugenangaben ein Kombi vom rechten Fahrstreifen unvermittelt nach links vor das Auto des 58-Jährigen. Dieser wich nach links aus und prallte auf den linken Überholstreifen gegen einen Mercedes. Durch den Zusammenstoß wurde der Toyota abgewiesen und kollidierte auf der mittleren Spur mit einem VW-Beetle. Der Toyota überschlug sich und kam auf dem Autodach zum Liegen. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich in seinem dunklen Kombi, bei dem es sich laut Zeugenangaben vermutlich um einen Mercedes gehandelt haben soll, von der Unfallstelle.

Rettungskräfte fuhren den leichtverletzten 58-Jährigen und die schwerverletzte Beetle-Fahrerin ins Krankenhaus. Der 27-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Die Autos der Verletzten wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Kombi und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (sd)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!