Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 170305-2-K Räuber reißt Senior Goldkette vom ...

05.03.2017 - 13:01:36

Polizei Köln / 170305-2-K Räuber reißt Senior Goldkette vom .... 170305-2-K Räuber reißt Senior Goldkette vom Handgelenk - Zeugen gesucht

Köln - Täter fragt 92-Jährigen nach Feuer und packt dann zu

Zwei junge Männer haben am Freitagnachmittag (3. März) einen Senior (92) in der Kölner Innenstadt mit einem Trick abgelenkt und dann beraubt. Mit zwei erbeuteten Goldarmbändern gelang den beiden Tätern die Flucht. Die Raubermittler der Polizei Köln suchen dringend Zeugen.

Gegen 16.25 Uhr stand der "An St. Katharinen" wohnende Rentner an seinem in Hochparterre gelegenen Fenster und schaute auf die Straße. Aus Richtung Rheinufer gingen die beiden Männer entlang des Gehwegs der Severinstraße. "Die hatten Zigaretten und haben mich nach Feuer gefragt", erklärte der Geschädigte später bei der Anzeigenaufnahme. Der hilfsbereite Senior beugte sich nach unten und hielt einem der Unbekannten sein Feuerzeug hin. "Der Mann hat sich sehr flink an der Fensterbank hochgezogen. Dann hat er gezielt nach meinen Goldarmbändern gegriffen", ergänzte der 92-Jährige. Mit einem festen Ruck riss der Täter dem Geschädigten die Schmuckstücke vom Handgelenk. Mit der Beute rannten die beiden Täter über die Severinstraße in Richtung Chlodwigplatz weg.

Der Haupttäter ist etwa 16 bis 20 Jahre alt, ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat ein schmales Gesicht, dunkle Haare und einen kurzen dunklen Schnurrbart. Der Flüchtige wird als Südländer beschrieben und war zur Tatzeit dunkel gekleidet.

Sein Komplize ist etwas älter, circa 1,75 bis 1,85 Meter groß und ebenfalls schlank. Auch er hat ein schmales Gesicht, dunkle kurze Haare und war dunkel gekleidet.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!