Polizei, Kriminalität

Polizei Köln / 170207-2-K / BAB Senior bei Verkehrsunfall auf der A ...

07.03.2017 - 14:36:54

Polizei Köln / 170207-2-K/BAB Senior bei Verkehrsunfall auf der A .... 170207-2-K/BAB Senior bei Verkehrsunfall auf der A 61 lebensgefährlich verletzt

Köln - Fünf weitere Unfallbeteiligte zur Behandlung ins Krankenhaus

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 61 ist gestern Abend (6. März) ein Euskirchener (79) lebensgefährlich verletzt worden. Ein Notarzt kümmerte sich noch an der Unfallstelle um den Senior und begleitete ihn bis in eine Klinik.

Zusammen mit Familienangehörigen (66, 63, 2, 5 Monate) war eine Ford-Fahrerin (33) auf der A 61 in Fahrtrichtung Venlo unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Miel und Swisttal bemerkte die 33-Jährige ein stehendes Fahrzeug auf dem Standstreifen. "Dieses Auto fuhr plötzlich los und zog auf meine Fahrspur. Ich habe sofort gebremst und noch versucht auszuweichen", erklärte die Autofahrerin bei der Unfallaufnahme. Einen Zusammenstoß konnte sie jedoch nicht mehr verhindern. Mit der Fahrzeugfront erfasste der Ford die Fahrerseite des Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Daimler nach links, kollidierte mit der Betonschrammwand und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stillstand.

Die 33-Jährige und die in ihrem Auto Mitfahrenden erlitten nach derzeitigem Sachstand lediglich leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme sperrten Einsatzkräfte die betroffene Richtungsfahrbahn der A 61 ab dem Autobahnkreuz Meckenheim. Den auflaufenden Verkehr leiteten die eingesetzten Polizisten ab. Die maximale Staulänge betrug vier Kilometer.

Das zuständige Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. (he)

OTS: Polizei Köln newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12415 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12415.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!