Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei K?ln / 210418-1-K Polizei setzt mehr als 30 Randalierer ...

18.04.2021 - 14:27:20

Polizei K?ln / 210418-1-K Polizei setzt mehr als 30 Randalierer .... 210418-1-K Polizei setzt mehr als 30 Randalierer nach Ausschreitungen in K?lner Innenstadt fest

K?ln - Am Samstagabend (17. April) haben Polizisten nach Ausschreitungen mehr als 30 Randalierer in der K?lner Innenstadt zwischenzeitlich festgesetzt. Den vorwiegend schwarz gekleideten M?nnern und Frauen wird vorgeworfen, Hausfassaden und Schaufenster mit Graffitis bespr?ht, Knallk?rper und Rauchbomben auf Streifenwagen und Stadtbahnen sowie Warnbarken auf Stra?en und Schienen geworfen zu haben. Dabei hatten die Verd?chtigen, die gegen 20 Uhr ?ber die Luxemburger Stra?e in Richtung Innenstadt bis zum Barbarossaplatz gezogen waren, gegen?ber Passanten und eintreffenden Polizisten lautstark den Erhalt des Autonomen Zentrums und die Abschaffung von Ausgangssperren gefordert. Gegen alle kontrollierten Personen wird wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Hinsichtlich der begangenen Sachbesch?digungen sowie der gef?hrlichen Eingriffe in Schienen- und Stra?enverkehr wertet die Polizei derzeit Beweismittel aus, um die Straftaten einzelnen Verd?chtigen zuordnen zu k?nnen.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben k?nnen, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Staatsschutz der Polizei K?ln zu melden. Insbesondere Videos und Fotos sind dabei f?r die Arbeit der Ermittler von hoher Bedeutung. (cr/cs)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipr?sidium K?ln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 K?ln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4891859 Polizei K?ln

@ presseportal.de