Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei K?ln / 210415-3-K Skrupellose Betr?ger erbeuten mit ...

15.04.2021 - 15:42:54

Polizei K?ln / 210415-3-K Skrupellose Betr?ger erbeuten mit .... 210415-3-K Skrupellose Betr?ger erbeuten mit Corona-Masche Bargeld von Ehepaar

K?ln - Mit einer vorget?uschten schweren Corona-Erkrankung haben Betr?ger am Mittwochmittag (14. April) ein Ehepaar (77, 78) in K?ln-Dellbr?ck um ihre Ersparnisse gebracht. Die Polizei K?ln sucht Zeugen.

Eine Frau hatte sich gegen 12 Uhr am Telefon als schwer an Corona erkrankte Stieftochter des Seniors ausgegeben und ihm vorgegaukelt, dass sie nur mithilfe eines teuren Medikaments gerettet werden k?nne. Der gutgl?ubige Senior schickte sofort seine Ehefrau (77) los, die einen f?nfstelligen Geldbetrag an eine Freundin der angeblich Erkrankten ?bergab.

Die 77-J?hrige beschreibt die Abholerin als eine etwa 25 Jahre alte, circa 1.60 - 1.70 Meter gro?e Frau mit schlanker Statur und schwarzen Haaren. Zum Zeitpunkt der ?bergabe auf der Dellbr?cker Hauptstra?e soll sie ein wei?es Kopftuch getragen haben.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 25 nehmen Hinweise zu der beschriebenen Frau unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jk/as)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipr?sidium K?ln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 K?ln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4889959 Polizei K?ln

@ presseportal.de