Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei K?ln / 210321-1-K Eins?tze gegen Raser und Poser - Autos ...

21.03.2021 - 12:52:15

Polizei K?ln / 210321-1-K Eins?tze gegen Raser und Poser - Autos .... 210321-1-K Eins?tze gegen Raser und Poser - Autos und F?hrerscheine sichergestellt (FOTO)

K?ln - Nachtrag zu Pressemeldung Ziffer 2 vom 19. M?rz

Trotz vorheriger Ank?ndigung der Schwerpunkteins?tze gegen Raser und Poser hat sich am Wochenende (19./20. M?rz) die Szene wieder an den bekannten Treffpunkten in Deutz und Poll eingefunden. Die rund 40 eingesetzten Polizisten ahndeten eine Vielzahl von Verst??en gegen die Stra?enverkehrsordnung und die Coronaschutzverordnung und erteilte diverse Platzverweise. Drei "Sportwagen-Fahrer" gehen nach illegalen Rennen nun f?r einige Zeit zu Fu?: Ein Audi R8, ein Porsche und ein BMW wurden noch an Ort und Stelle sichergestellt und auf Abschlepper aufgeladen, die F?hrerscheine der jungen M?nner (27, 28, 30) blieben ebenfalls bei der Polizei.

Der 28 Jahre alte Fahrer des Audi R8 hatte seinen Sportwagen am Freitagabend um 22.35 Uhr vor den Augen der Polizisten auf der Alfred-Sch?tte-Allee und den umliegenden innerst?dtischen Stra?en immer wieder mit ausbrechendem Heck auf mehr als 100 km/h beschleunigt. Gleiches Verhalten beobachteten Polizisten bei einem 30 Jahre alten Fahrer eines Porsche 911 auf der Siegburger und Justinianstra?e kurz nach Mitternacht. Sein Fahrman?ver mit ausbrechendem Heck direkt neben einer Bushaltestelle mit vielen wartenden Menschen machte ihn ebenfalls vor?bergehend zum Fu?g?nger.

Auch am Samstagabend waren die Einsatzkr?fte wieder unterwegs, um Rasern im ?ffentlichen Verkehrsraum Einhalt zu gebieten. Um 21.45 Uhr folgten sie einem 27-J?hrigen, der seinen BMW 540i xDrive auf der Opladener Stra?e auf ?ber 100 km/h beschleunigte. Auch er verlie? den Ort des Geschehens nach der Polizeikontrolle zu Fu? ohne sein Auto und seinen F?hrerschein.

Die Polizei K?ln wird auch in den kommenden Wochen diese gef?hrlichen "Spa?fahrten" sowie unn?tzes Hin- und Herfahren und die damit einhergehenden Abgas- sowie L?rmbel?stigungen konsequent unterbinden. Jeder, der meint, die PS-St?rke eines Fahrzeugs auf der Stra?e unter Beweis stellen zu m?ssen, muss mit ernsten Konsequenzen rechnen. (as/de)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipr?sidium K?ln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 K?ln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4869363 Polizei K?ln

@ presseportal.de