Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei K?ln / 210215-3-K / BAB Falsche Zivilpolizisten bringen ...

15.02.2021 - 17:22:22

Polizei K?ln / 210215-3-K/BAB Falsche Zivilpolizisten bringen .... 210215-3-K/BAB Falsche Zivilpolizisten bringen Lastwagenfahrer um hohe Bargeldsumme

K?ln - Drei falsche Zivilpolizisten haben am Freitagabend (12. Februar) einen aus der Ukraine stammenden Lastwagenfahrer (31) um eine hohe Bargeldsumme gebracht. Nach ersten Ermittlungen sollen die T?ter gegen 21.50 Uhr auf der Bundesautobahn 1 in ihrem dunklen BMW mit St?dtekennung "HR" (Schwalm-Eder-Kreis) neben den Lastwagen des 31-J?hrigen gefahren sein und im Bereich der Anschlussstelle Frechen mit einer gr?nen Polizeikelle Anhaltezeichen gegeben haben. Laut Aussage des Gesch?digten h?tten die Betr?ger sein Bargeld pr?fen wollen, da sie auf der Suche nach Falschgeld w?ren. Nachdem er mehrere tausend Euro und etwa eintausend US-Dollar ausgeh?ndigt habe sollen die T?ter mit dem Geld in ihr Auto gestiegen und sofort davon gefahren sein.

Die Kriminalpolizei K?ln fragt:

Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu den drei T?tern machen? Wer hat den dunklen BMW mit St?dtekennung "HR" gesehen und kann weitere Angaben zu dem Auto machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 74, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipr?sidium K?ln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 K?ln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4838918 Polizei K?ln

@ presseportal.de