Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Homberg / Schwalm-Eder-Kreis: Serie von ...

27.07.2020 - 13:27:29

Polizei Homberg / Schwalm-Eder-Kreis: Serie von .... Schwalm-Eder-Kreis: Serie von Dieseldiebstählen und Einbrüchen in Baustellencontainer geklärt - Bande ermittelt

Homberg -

- Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marburg und der Polizeidirektion Schwalm-Eder -

Die Staatsanwaltschaft Marburg führt ein Ermittlungsverfahren gegen vier Männer und zwei Frauen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Sie sind verdächtig, eine Serie von Dieseldiebstählen und Einbrüchen in Baustellencontainer im Bereich der Zuständigkeitsbereiche der Polizeistation Schwalmstadt und Polizeistation Homberg begangen zu haben. Ihnen werden insgesamt elf Taten zur Last gelegt.

Im Zeitraum von Januar 2020 bis April 2020 hatten unbekannte Täter im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Schwalmstadt und der Polizeistation Homberg insgesamt 1.320 Liter Dieselkraftstoff und Baustellenwerkzeuge im Wert von ca. 7.000,- Euro entwendet. Die Tatorte waren an der Großbaustelle A 49 Neuental, am Schlachthof Ziegenhain und an der Baustelle "Heidelmann".

Durch Hinweise eines aufmerksamen Jagdausübungsberechtigten erfolgte am 12.04.2020 in den Abendstunden die Festnahme von insgesamt vier Männern und zwei Frauen aus dem Schwalm-Eder-Kreis im Alter von 19 bis 36 Jahren. Diese hatten zuvor im Bereich der Baustelle BAB 49 Dieselkraftstoff aus abgestellten Baustellenfahrzeuge abgezapft und in die beiden eigenen Pkw umgefüllt. Im Anschluss erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg die Durchsuchung von drei Objekten. Hierbei fanden die Ermittler größere Mengen an Baustellenwerkzeugen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine ausreichenden Haftgründe vorlagen. Durch die gute Zusammenarbeit und Ermittlungsarbeit der Ermittlungsgruppen Schwalmstadt und Homberg konnten der Bande insgesamt elf Taten zugeordnet werden.

Weitere Auskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421- 290222.

Timo Ide (Staatsanwalt und Pressesprecher)

Volker Schulz, PHK (Pressesprecher der Polizeidirektion Schwalm-Eder)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle

Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44149/4662691 Polizei Homberg

@ presseportal.de