Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Homberg / Felsberg: Großer Hund spring Radfahrerin an - ...

24.06.2020 - 13:06:31

Polizei Homberg / Felsberg: Großer Hund spring Radfahrerin an - .... Felsberg: Großer Hund spring Radfahrerin an - Polizei sucht Zeugen und Hundehalter

Homberg - Felsberg Hund spring Radfahrerin an - Hundehalter beleidigt sie zudem - Polizei sucht Hundehalter und Zeugen Tatzeit: Samstag, 20.06.2020, 16:50 Uhr Ein 53-jährige Radfahrerin wurde am Samstagnachmittag in der Untere Birkenallee mehrfach von einem größeren Hund angesprungen. Als sie den Hundehalter ansprach trat er gegen ihr Rad, bespuckte und beleidigte sie. Die 53 -Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad in Begleitung ihres Mannes die Straße "Untere Birkenallee" aus Richtung Drei-Burgen-Schule in Richtung Steinweg. Plötzlich kam ein größerer Hund, vermutlich ein sog. Kampfhund auf sie zu, sprang sie mehrfach an und versuchte ihren Yorkshire Terrier, welcher sich in einem Fahrradkorb befand, zu attackieren. Der offensichtliche Hundehalter kam hinzu und trat seinen Hund mit einem kräftigen Tritt weg. Er wurde von der 53-Jährigen sogleich auf den Vorfall angesprochen, woraufhin er sie anspuckte, beleidigte und gegen ihr Fahrrad trat. Anschließend begab sich der Hundehalter mit seinem Hund wieder zu einem weißen 3-er BMW Coupe, wo sich noch eine junge Frau und zwei weitere junge Männer aufhielten. Gemeinsam fuhren sie mit dem BMW hinter die Drei-Burgen-Schule. Dort konnten sie von den alarmierten Polizisten nicht mehr angetroffen werden, sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos Bei dem unbekannten Hundehalter handelt es sich um einen ca. 20 -25- jährigen "südländischen" Mann. Er ist ca. 180 - 185 cm groß, schlanke/ athletische Figur mit dunklen kurzen Haaren. Zudem hat er eine Narbe auf einer Wange im Gesicht. Bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt und einer dreiviertel-Hose. Bei dem Hund handelt es sich offensichtlich um einen schweren muskulösen, rehbraunen Kampfhund. Die Schulterhöhe des Hundes betrug ca. 65 cm. Hinweise bitte an die Polizeistation in Melsungen, unter Tel.: 05661/70890 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher-

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle

Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44149/4632960 Polizei Homberg

@ presseportal.de