Polizei, Kriminalität

Polizei Homberg / Borken-Kleinenglis: Versuchter Einbruch in ...

06.10.2017 - 13:46:25

Polizei Homberg / Borken-Kleinenglis: Versuchter Einbruch in .... Borken-Kleinenglis: Versuchter Einbruch in Wohnhaus - Täter verletzt 66-jährigen Hausbewohner

Homberg - Borken-Kleinenglis Versuchter Wohnhauseinbruch? - 66-jähriger Hausbewohner durch unbekannten Täter verletzt Tatzeit: 06.10.2017, 02:55 Uhr Ein 66-jähriger Mann wurde bei einem vermutlichen Wohnhauseinbruch im Kiefernweg durch Scherben eines Fensters sowie Schläge und Tritte des Täters verletzt. Der 66-Jährige habe im Erdgeschoss des Wohnhauses geschlafen und sei dann von einem Geräusch wach geworden. Daraufhin stand er auf und ging in die untere Einliegerwohnung des Hauses. Im dortigen Schlafzimmer schaltete er das Licht an und sah, dass das Fenster nach innen aufgedrückt schien, obwohl es verschlossen war. Der Rollladen war oben. Nun ging er zum Fenster und drückte es wieder zu. Als er es wieder heran gedrückt hatte, wurde von außen die Doppelscheibe eingeschlagen, die komplett zersplitterte. Die Scherben trafen ihn im Gesicht, im Oberkörperbereich und an den Armen. Am Kopf zog er sich eine größere stark blutende Schnittverletzung zu. Ein unbekannter Täter kletterte von draußen in das Zimmer, griff ihn sofort an und schlug und trat auf ihn ein, bis er zu Boden ging. Als er am Boden lag, ließ der Täter von ihm ab, kletterte durch das eingeschlagene Fenster wieder nach draußen und flüchtete in unbekannte Richtung. Von dem unbekannten männlichen Täter liegt folgende Beschreibung vor: Er ist sehr kräftig, ca. 180 cm groß, ca. 30 - 35 Jahre alt, hat eine leicht dunkle Hautfarbe und kurze, glatte schwarze Haare. Es soll sich eventuell um einen "Nordafrikaner" handeln. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jeans, eine gescheckte bunte sportliche Jacke und er war mit einem unbekannten Kleidungsstück vermummt. Die Vermummung war während der Tat heruntergerutscht. Der 66-Jährige wurde anschließend mit einem Rettungswagen in das Fritzlarer Krankenhaus gefahren, wo seine Verletzungen behandelt wurden. Er wurde heut Morgen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Es entstanden 500,- Euro Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Homberg, unter Tel.: 05681/774-0 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher-

OTS: Polizei Homberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44149 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44149.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle

Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de Polizeipräsidium Nordhessen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!