Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Hagen / Drohbrief - Polizei und BR Arnsberg nennen die ...

18.11.2019 - 23:21:24

Polizei Hagen / Drohbrief - Polizei und BR Arnsberg nennen die .... Drohbrief - Polizei und BR Arnsberg nennen die betroffenen Schulen

Hagen - Nachdem es am Sonntag, 17.11.2019, und Montag, den 18.11.2019, zur Versendung einer Drohmail gekommen war, geben Polizei Hagen und Bezirksregierung Arnsberg die Namen der betroffenen Schulen bekannt. Es handelt sich nach bisherigem Kenntnisstand um die Realschule Hohenlimburg, das Fichtegymnasium, das Christian-Rohlfs-Gymnasium sowie die Berufskollegs Cuno I und Cuno II. Nach wie vor bestehen auf Seiten der Polizei deutliche Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Schreibens. Die Polizei hat die Schulen dennoch im Blick und die Ermittlungen aufgenommen. Die Bezirksregierung legte fest, dass der Unterricht in den kommenden Tagen gewohnt stattfindet. Sollten Sie Hinweise zum Verfasser der Mail haben, wenden Sie sich bitte unter der Nummer 02331-986-2066 an die Polizei.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Michael Siemes Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de