Polizei, Kriminalität

Polizei Gütersloh / Diebstahl aus der Wohnung - Verdächtiges Duo ...

13.09.2018 - 14:51:40

Polizei Gütersloh / Diebstahl aus der Wohnung - Verdächtiges Duo .... Diebstahl aus der Wohnung - Verdächtiges Duo klingelt an der Haustür

Gütersloh - Gütersloh-Friedrichsdorf (JF) - Am Mittwochnachmittag (12.09., 15.15 Uhr bis 15.25 Uhr) ergaunerten zwei bislang unbekannte Trickdiebe einen Geldbetrag sowie Schmuck aus der Wohnung einer 85-jährigen Frau aus Friedrichsdorf.

Zunächst klingelte einer der Tatverdächtigen an der Haustür der Geschädigten an einem Mehrfamilienhaus an der Brackweder Straße und bot an, ihre Messer und Scheren zu schleifen.

Er nahm den Messerblock mit und kam etwa 10 Minuten später mit einem weiteren Tatverdächtigen wieder. Der zweite Täter trug den Messerblock in die Küche und verlangte einen überhöhten Preis für die Leistung. In dieser Zeit entwendete der erste Täter offensichtlich aus dem Schlafzimmer der 85-Jährigen einen Geldbetrag sowie Schmuck und gab später vor, die Toilette aufgesucht zu haben.

Die 85-Jährige bemerkte den Diebstahl kurz nach dem Verschwinden der beiden Männer und verständigte die Polizei.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Der erste Mann ist ca. 35 Jahre alt, 170 cm und hat eine normale Statur. Er sprach akzentfrei Deutsch.

Der zweite Mann ist ca. 185 cm groß und dick.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um die angegebene Tatzeit am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat die Täter gesehen oder kann Hinweise zu ihnen geben? Wer hatte sonst noch Kontakt zu diesen beiden Tätern?

Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei erneut kreisweit und insbesondere ältere Mitbürger davor, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen.

Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger an der Haus- oder Wohnungstür verwenden im Grunde nur ganz wenige Tricks, zu denen sie sich aber immer neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor oder behaupten ganz einfach, Sie zu kennen. Dabei verfolgen diese Diebe und Betrüger immer nur ein Ziel: Sie sollen die Tür öffnen, damit die Täter in Ihre Wohnung gelangen. Lassen Sie es nicht so weit kommen!

Die Polizei rät:

Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen Ihrer Wohnungstüre, wer zu Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die Türsprechanlage.

Wenn vorhanden: Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre.

Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung.

Verlangen Sie einen Ausweis! Klären Sie durch ein Telefonat mit dem vermeintlichen Auftraggeber die Richtigkeit des Besuches.

Rufen Sie Nachbarn per Telefon zur Unterstützung hinzu, das schreckt Diebe oft ab.

Rufen Sie im Zweifelsfall IMMER die Polizei unter dem Polizeiruf 110.

Erwachsene Kinder sollten mit ihren älter werden Eltern über diese Machenschaften der Diebe und Betrüger sprechen und nach Möglichkeit Verhaltensregeln festlegen. Ein gesundes Maß an Misstrauen ist in diesen Situationen sicherlich angebracht.

Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110!

Für weitere Informationen und praktische Tipps steht Ihnen die Polizei zur Verfügung.

Rufen Sie uns an, Telefonnummer 05241 869-0, wir helfen Ihnen gerne!

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

@ presseportal.de