Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizei Gütersloh / Ablenkung durch elektronische Geräte - ...

14.06.2019 - 10:26:31

Polizei Gütersloh / Ablenkung durch elektronische Geräte - .... Ablenkung durch elektronische Geräte - Polizei führte Kontrollen durch

Gütersloh - Gütersloh (CK) - Am Donnerstag (13.06.) führte der Verkehrsdienst der Polizei einen Sondereinsatz zum Thema "Ablenkung" durch. Ziel dieser Maßnahme war es, solche Verkehrsteilnehmer zu entdecken, die sich durch elektronische Geräte, die der Information, Kommunikation oder Navigation dienen, vom eigentlichen Verkehrsgeschehen ablenken lassen.

In der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr wurden hierbei in Gütersloh an der Verler Straße in erster Linie die Fahrzeugführer angehalten, die verbotswidrig ihr Handy nutzten.

In Kontrollzeitraum fielen insgesamt 25 Kraftfahrzeugführer und zwei Fahrradfahrer auf, die während der Fahrt ihr Smartphone benutzten.

Die Autofahrer müssen nun mit einem Bußgeld in Höhe von 100,- Euro und einem Punkt beim Kraftfahrbundesamt in Flensburg rechnen.

Gegen die beiden Radfahrer wurde vor Ort ein Verwarnungsgeld von jeweils 55 Euro erhoben.

Im Rahmen des Einsatzes fielen zudem 15 Autofahrer auf, welche während der Fahrt den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten; gegen sechs weitere Fahrzeugführer wurden Verwarnungsgelder wegen sonstiger Verkehrsverstöße erhoben.

Die Polizei im Kreis Gütersloh beobachtet die zunehmende Nutzung von Smartphones während der Teilnahme am Straßenverkehr mit großer Sorge. Auto- oder Radfahrer werden dadurch massiv mental abgelenkt. Schon ein kurzer Blick aufs Display bedeutet ein lebensgefährliches Risiko!

Wer sich bei gefahrenen 50 km/h für zwei Sekunden von der Straße abwendet, um aufs Display zu schauen, fährt fast 30 Meter blind! Telefonieren am Steuer ohne Freisprechanlage ist genauso gefährlich wie 0.8 Promille Alkohol im Blut, wer eine SMS schreibt, reagiert wie ein Fahrer mit 1,1 Promille im Blut.

Wer während der Fahrt ein Smartphone benutzt, gefährdet damit nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in höchstem Maße.

Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Sie während der Autofahrt Ihr Smartphone einfach außer Reichweite aufbewahren - dann kommen Sie auch nicht in Versuchung, mal eben während der Fahrt Ihre SMS zu checken.

Wenn Sie telefonieren wollen oder müssen, tun Sie das per Freisprecheinrichtung oder fahren Sie eine geeignete Möglichkeit zum Halten an. Bei ausgeschalteten Motor können Sie Ihr Handy benutzen.

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...