Polizei, Kriminalität

Polizei Gelsenkirchen / 58-Jähriger sperrt sich gegen ...

13.09.2019 - 12:11:36

Polizei Gelsenkirchen / 58-Jähriger sperrt sich gegen .... 58-Jähriger sperrt sich gegen polizeiliche Maßnahmen und muss ins Gewahrsam

Gelsenkirchen - Gestern, 12. September 2019, wurde an der Bergmannstraße in Ückendorf eine Weltkriegsbombe entschärft. Die Polizei war im Rahmen der Amtshilfe mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und sperrte die Straßen rund um den Gefahrenbereich ab. Gegen 21.50 Uhr versuchte ein 58-jähriger Gelsenkirchener an der Braunschweiger Straße in den Gefahrenbereich zu gelangen. Da der Mann auf Ansprachen der Beamten, den Bereich zu verlassen, nicht reagierte, versuchten sie, den Mann aus dem Sicherheitsbereich zu bringen. Gegen diese Maßnahme wehrte sich der Mann erheblich. Mit einfacher körperlicher Gewalt konnten die Beamten ihn schließlich festhalten. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich leicht. Die Beamten versorgten die Wunde und brachten den Gelsenkirchener zur Verhinderung weiter Straftaten ins Gewahrsam. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, konnte der Mann das Gewahrsam verlassen. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

OTS: Polizei Gelsenkirchen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/51056 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_51056.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Thomas Nowaczyk Telefon: 0209 365 -2013 E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de