Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Mutmaßlicher Räuber überfällt Senior auf Straße - ...

08.10.2019 - 15:26:47

Polizei Essen / Mutmaßlicher Räuber überfällt Senior auf Straße - .... Mutmaßlicher Räuber überfällt Senior auf Straße - Zeugen greifen ein und alarmieren Polizei

Essen - 45355 E-Bochold: Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit nach einem Raubdelikt auf einem Senior am Samstagabend (5. Oktober, 21 Uhr) auf der Bocholder Straße, bei dem der 88-jährige schwerere Verletzungen erlitt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Essener an der Bocholder Straße, Ecke Wüstenhöfer Straße überfallen und zu Boden gebracht. Zeugen (24/21) hörten die Hilferufe des Seniors und eilten ihm zu Hilfe. Zeitgleich informierten sie Polizei und Rettungsdienste. Neben dem schwerer verletzten Senior stießen die Zeugen aber auch auf einen 58-jährigen Mann aus Velbert. Derzeit prüft die Polizei, ob der Mann der mutmaßliche Räuber ist. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache verbracht. Der Senior äußerte in seiner Vernehmung, dass er vom Bahnhof Borbeck mit dem Linienbus 140 Richtung Ernestinenstraße fahren wollte. Bereits dort soll der 58-Jährige den Essener gehindert haben, in den Bus zu steigen. Möglicherweise konnten andere wartenden Fahrgäste, der Busfahrer oder Passanten diese Situation beobachten. Der Mann aus Velbert hat eine Halbglatze mit hellen Haaren und trug eine blaue Jeans. Die Zeugen werden gebeten, sich beim zuständigen Raubdezernat unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de