Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Falscher Wasserwerker ...

09.01.2020 - 16:11:26

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Falscher Wasserwerker .... Mülheim an der Ruhr: Falscher Wasserwerker bestiehlt Seniorin - Polizei warnt vor Trickdieben und Betrügern und bittet um Hinweise

Essen - 45468 Mh.-Altstadt: Eine 80-jährige Mülheimerin wurde am Mittwoch, 8. Januar, Opfer eines dreisten Trickdiebs. Gegen 10.30 Uhr rief ein Unbekannter bei der Seniorin an und gab sich als Mitarbeiter der Stadt aus. Er berichtete, dass in der Nähe ihrer Wohnung an der Eppinghofer Straße bei Bauarbeiten ein Rohr gebrochen sei. Deshalb müssten nun die Wasserleitungen in ihrer Wohnung kontrolliert werden und er würde in den nächsten Minuten vorbei kommen. Kurze Zeit später klingelte ein Unbekannter an der Tür der Seniorin. Unter dem Vorwand, die Wasserleitungen kontrollieren zu wollen, lockte er die 80-Jährige ins Badezimmer. Die Wohnungstür lehnte er an. Währenddessen betrat vermutlich ein Komplize die Wohnung und begab sich in das Schlafzimmer. Dort brach er einen Schrank auf und entwendete mehrere Schmuckstücke. Anschließend floh auch der falsche Wasserwerker in unbekannte Richtung. Der Tatverdächtige ist etwa 35 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und von stämmiger Figur sein. Er sprach akzentfrei Deutsch und soll "mitteleuropäisch" ausgesehen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nähe der Straßen Eppinghofer Straße/Engelbertusstraße/Bruchstraße/Klöttschen Verdächtiges gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 beim zuständigen Kriminalkommissariat 31 zu melden. Außerdem warnt die Polizei vor derartigen und ähnlichen Betrugsmaschen, die immer wieder von Kriminellen genutzt werden, um an das Ersparte von vor allem älteren Menschen zu kommen. Die Täter geben sich als Wasserwerker, Mitarbeiter von Telefanbietern, Mitarbeiter der Stadtwerke oder andere Versorgungsdienstleister aus. So wollen sie sich Zugang zu den Wohnungen der Senioren verschaffen, um dann Geld und Wertgegenstände stehlen zu können. Deshalb rät die Polizei: Seien Sie misstrauisch und lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Haben Sie Zweifel, wenn Handwerker oder andere Dienstleister vor Ihrer Tür stehen, die Sie nicht selbst bestellt haben! Lassen Sie sich im Zweifel Ausweise zeigen und halten Sie Rücksprache mit dem Unternehmen! /bw

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4487754 Polizei Essen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...